Fahrtraining Gespann

  • Moinsen

    da es so aussieht das ich mir ein Gespann zulegen würde, würde ich auch gerne ein entsprechndes Fahrtraining machen weil das schon bissi Tricki ist so eine Kiste ordentlich zu bewegen.

    Hab mich gestern mal im Netz bissi umgeschaut, war aber extrem dürftig bis garnichts zu finden. Einzig Have Fun vom Peter Studer hat das scheinbar im Angebot. Aus persönlichen Gründen kommt Have Fun aber für mich nicht in Frage.

    Beim TCS hab ich auch nix spezifisches gefunden und Fahrschule für Grundkurse im Töff fahren sind auch nicht das richtige

    Vielleicht weiss ja hier jemand wo sowas angeboten wird


    Merci fürs Feedback

    Auch die schlauesten stossen mal an ihre Grenzen, dann hilfts auch nix sich dumm zu stellen

    Westalpenroudy KTM1290SDR, Entschleunigungsmonster Kawa Z900RS, Traumgirl Kawa ZX10R 04, Defender Triumph Scrambler 1200XE :red_heart:

  • Sali Dani

    den habe ich eben auch gesehen, aber ich kann dir sagen, ich würde da die Kiste komplett zerschiessen:grinning_squinting_face:

    die alte Nordschleife war früher meine Trainingstrecke, da hab ich mehr als 1oo.oookm abgerissen mit allen möglichen Rennböcken, und die ein oder andere dort zerlegt.

    Wenn ich da mit dem Seitenwagen lang baller, dann nehm ich den in Teilen mit heim. Prosidecar haben nen Guten Ruf, die machen das schon ewig. Aber ganz ehrlich gesagt ist mir das zu weit weg, ich bezweifel das ich den Weg dahin, immerhin 450km, nicht Schadenfrei überlebe:winking_face:

    Auch die schlauesten stossen mal an ihre Grenzen, dann hilfts auch nix sich dumm zu stellen

    Westalpenroudy KTM1290SDR, Entschleunigungsmonster Kawa Z900RS, Traumgirl Kawa ZX10R 04, Defender Triumph Scrambler 1200XE :red_heart:

  • ich habe vergangenen Freitag an einem Fahrtraining- kurs, für Gespanne teilgenommen. Glücklicherweise musste ich nicht bis an die Nordschleife rattern. Dänu hat den für mich "ganz zufällig":winking_face: in Hinwil gefunden, Danke nochmal dafür:red_heart:

    Ausgerichtet vom Gespannservice in Flaach auf dem TCS Kurs mit einem Kursleiter vom TCS. Wir waren zu 8 am Kurs, mit den unterschiedlichsten Gespannen, 5 hochbeinige Ural, 2 Triumph Rocket Gespanne, fast 2 Meter breit, echte Fahrmonster, und meine ChangJiang als absolutes Unikum, extrem flach, Federung nur über den Sitz, Restfahrwerk Knüppelhart, Lenkeinschlag kleiner als bei einer Rennmaschine und ohne ordentlich eingestellten Lenkungsdämpfer fast unfahrbar in Kurven oder beim Bremsen, ich liebe es:grinning_squinting_face::grinning_squinting_face:

    Trotz völlig chaotischem Wetter mit unaufhörlichem Regen über den ganzen Tag, fand der Kurs statt. Also beste Bedingungen um zu lernen wie die Kiste funktioniert oder sie zu ruinieren :grinning_squinting_face:

    Meine persönlichen Lernziele waren:

    Mehr Sicherheit im Umgang mit dem Fahrzeug allgemein

    Wie funktioniert das CBS Bremssystem, das an sich kein ABS ist und blockiert, wie verhält sich die Karre bei einer Notbremsung, und wie bremse ich am besten im Notfall.

    Wie komm ich besser durch Rechtskurven und was tun wenn das Boot hochkommt

    Also klare Ziele gesetzt.

    Der Kurs begann mit Übungen die mit 2 Rädern easy gewesen wären, Slalom, 8, Wenden an engen Stellen. Die haben sich auf 3 Rädern ganz schnell als ziemlich Tricky herausgestellt. Je nach Lenkeinschlag musste für die einfach 8 wo die Töggeli 5m auseinander waren extrem weit ausgeholt werden um da rum zu kommen. Ist dann irgendwie als würde man einen 40Tonner bewegen:grinning_squinting_face:.

    Beim engen Slalom, Töggeliabstand 4m, hat sich dann nochmal Multipliziert, mehr als Schrittgeschwindigkeit war nicht drin.

    Beim wenden in der Box ging nix, Lenkeinschlag viel zu klein, noch weniger als bei meiner ZX10. Aber zum Glück hab ich nen Rückwärtsgang. Ist immer lustig wenn ich den reinmache, dann kommt das 40Tonnergefühl richtig zum tragen.

    Dann gings ans langsame Kurvenfahren, da gings dann nur um Blicktechnik und vorrausschauen. Zum Glück liegt das in meinen Sportlergenen, das war easy. Dann gings durch den Wald, schnellere Kurven mit verdeckter Sicht und unterschiedlichen Höhen. Ist auch mein Ding aber in den Rechtskurven war ich immer der langsamste weil durch die teilweise versetzte Strecke ständig das Boot hochkam. Zwischendrin musste ich immer wieder am Lenkungsdämpfer drehen bis ich dann irgendwann die beste Einstellung gefunden hatte.

    Die beiden Rockets waren in den Kurven immer die schnellsten, aber bei 1,91m Breite kein Wunder. Meine ist knapp 30cm schmaler, das macht extrem viel aus.

    Dann war dann irgendwann Mittag, meine Regenkombi hat schon nach innen geweint, wie bei den meisten anderen auch, trotz Gore-Tex Klamotten, da kann man sich vorstellen wie sehr das den ganzen Tag geschüttet hat. Aber alle waren Gut gelaunt. Natürlich wird dann miteinander geschwätzt und es hat sich rausgestellt das ich der einzige war der ohne Gewicht im Beiwagen unterwegs war. Da hat sich dann keiner mehr gewundert warum ich der langsamste war in den Rechtskurven und das Boot ständig in der Luft war:grinning_face_with_smiling_eyes: Der eine hatte 4 schwere Terrassenplatten im Boot mit 100Kg, ein anderer 3 Säcke mit Split, also 75 Kilo, 2 haben extra ihre Beifahrer mitgenommen. War echt lustig zu erfahren wie jeder da so sein Rechtskurvenproblem löst. Ich hab extra nix zugeladen, nichtmal den 20 Liter vollgetanken Spritkanister den mir der Verkäufer empfohlen hat. Also puren Mutes ran an den Nachmittag

    Nach Mittag gings dann in den Kreisel Durchmesser ca. 50 Meter, geschätzt. Der äussere Ring normaler Belag, der innere mit Rutschbelag, für die spannenden Momente:winking_face:

    Da hat sich dann ganz krass gezeigt was das mit dem Gewicht im Boot für einen massiven Unterschied macht im Rechtsrum fahren. Ich hatte ständig das Boot in der Luft und war mit Abstand der langsamste, dafür habe ich fast alle beim Linksrumkreiseln eingesackt, da waren nur die Rockets schneller, da hat sich die Gesamtbreite als absoluter Vorteil gezeigt. Aber mal so zum Unterschied in der Anschaffung, Rocket als Armec Gespann, neu 72tausend Franken, ChangJiang Gespann inkl. Importkosten, ohne Kosten fürs abholen mit den besten Freunden ( Unbezahlbar ), 13'815.00 Franken. ChangJiang Optik aus 1934, Rocket Optik Riesiges Fahrmonster in Giftgrün, beide für sich absolut Einzigartig.

    Also gings ne Zeitlang im Kreisel mal Rechts- und mal Linksrum, Ergebnis immer das gleiche Rechts mein Boot in der Luft, alle anderen mussten echt schuften um das Boot vom Boden zu bringen. Lernfaktor für mich, niemals die Handbremse zum Boot entlasten benutzen. Ziel erreicht.

    Zum Spass sind wir dann noch über den Rutschbelag, das hat dann richtig gefetzt, Driftmodus und die Karre um den Kreisel rutschen lassen, ein Heidenspass. Lernfaktor: wie kann ich mit Gas und Vorderradbremse in einer rutschigen Kurve die Karre auf der Strecke halten.

    Dann gings zu meiner Lieblingsdisziplin, Bremsen, zumindest ist das auf 2 Rädern mein absolutes Highlite. Bremsen bei Höchstgeschwindigkeit, vor einer Kurve, in einer Kurve, Vorwärts, Rückwärts, das ballert meine Adrenalinwerte in Absolute Glücksmomente.

    Und man solls nicht glauben, aber die Bremsen an dem Teil sind der Hammer. Es hat kein ABS, also neigts natürlich zum blockieren, aber das hat man so schnell im Griff. Unser Kursleiter Adi hat Klötze gestaunt wie Brutal die auf der Bremse ist, da hatten nichtmal die ABS Triumphs nen Stich. Er hat mich dann gefragt was die für Bremsen hat. Sie hat das was Honda mal vor ewigen Jahren gross in den Markt gebracht hat bei den kleinen und mittleren Motorrädern und Rollern. Das CBS, Combined Brake System, da wirkt die Fussbremse auf alle Bremsen, also bei meiner auf allen 3 Rädern. Die Vorderradbremse wirkt zusätzlich noch aufs Boot, das macht die Karre richtig Gut, man muss nur wissen wie. Notbremsung: zuerst Fussbremse und nen Augenschlag später die Handbremse dazunehmen, geht wie geschnitten Brot, und die Karre bleibt absolut stabil dabei. Je nach Speed nimmst die Hand dann wieder von der Bremse damit der Karren nicht nach links zieht, aber dann stehst eigentlich schon. Extrem kurze Bremswege, auch natürlich dem, im Vergleich, geringen Gewicht. Also auch hier das Lernziel erreicht.

    Ich habe unserem Kursleiter dann mal angeboten mit der Karre mal eine oder 2 Runden zu drehen, auch wegen der Einstellung des Lenkungsdämpfers. Eigentlich machen die das nicht, auch aus Versicherungstechnischen Gründen wohl. Aber ich musste ihn nicht 2x fragen und schwupps ist er losgedüst. Er war total begeistert, vor allem die Bremse hats ihm angetan, er hat geglaubt die muss ein ABS haben, hat sie aber nicht. Er hat dann noch ein wenig den Lenkungsdämpfer justiert, Danke Adi, es funzt.

    Irgendwann war dann auch der Tag fast durch, wir sind dann nochmal paar Abschlussrunden über den Kurs gefahren wo jeder nochmal für sich paar Sachen wiederholen konnte wo er noch Schwächen für sich gesehen hat.

    Dann war Fertig, leider, trotz des echt üblen Wetters war das ein geiler Tag. Mir war garnicht bewusst das in mein kleines Hirn noch soviel neues reinpasst:grinning_squinting_face::grinning_squinting_face:

    Ja, ich werde mir jetzt etwas Widerwillig Gewicht in den Beiwagen packen damit mich die Hollandvelofahrer nicht in der Rechtskurve mit Tomaten bewerfen. Aber ansonsten muss ich feststellen das die Entscheidung für die Herausforderung Gespannfahren nach diesem Kurs, vor dem ich doch ein wenig Muffe hatte, die richtige war. Ich werde sicher nicht so viele Km machen wie mit meinen Moppeds, aber ich werde jeden geniessen, wenn dann in diesem Jahr nochmal der Sommer kommt.

    Ich hoffe ihr konntet ein wenig miterleben wies war, geniesst es, gebt auf Euch acht. Man sieht sich

    P.S.: es hat noch keinen Namen, das Dreirad

    Auch die schlauesten stossen mal an ihre Grenzen, dann hilfts auch nix sich dumm zu stellen

    Westalpenroudy KTM1290SDR, Entschleunigungsmonster Kawa Z900RS, Traumgirl Kawa ZX10R 04, Defender Triumph Scrambler 1200XE :red_heart:

  • Typenbezeichnung wäre ja Dynasty, wenn ich jetzt dein Tang ausleihe und ein Grosses O dranhänge dann wäre es TangO, also die Prinzessin die beim tanzen immer die Führung übernehmen will:grinning_squinting_face::grinning_squinting_face:, nicht so schlecht, also Danke Martin für den Steilpass. Kommt schon mal in die engere Auswahl

    Auch die schlauesten stossen mal an ihre Grenzen, dann hilfts auch nix sich dumm zu stellen

    Westalpenroudy KTM1290SDR, Entschleunigungsmonster Kawa Z900RS, Traumgirl Kawa ZX10R 04, Defender Triumph Scrambler 1200XE :red_heart:

  • @Wolf: Danke für den tollen Bericht. Du hast anscheinend nicht nur viel neues gelernt, sondern auch Spass daran gehabt.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Freude mit deinem "Gspänli"

    Mit dem Auto bewege ich meinen Körper, .....

    ..... mit dem Motorrad meine Seele.

  • Jaa, ich hatte richtig Spass, darfst dann demnächst selbst testen

    Auch die schlauesten stossen mal an ihre Grenzen, dann hilfts auch nix sich dumm zu stellen

    Westalpenroudy KTM1290SDR, Entschleunigungsmonster Kawa Z900RS, Traumgirl Kawa ZX10R 04, Defender Triumph Scrambler 1200XE :red_heart:

  • Ich fuhr eine CB450 mit auf 16" umgespeichten Rädern und ein Schwinge mit praktisch 0 Nachlauf. Der Seitenwagen (Steib) war nicht gebremst und natürlich auch nicht angetrieben. Fahrverhalten beim Gasgeben zog es nach Rechts (Seitenwagenseite) beim Bremsen nach links. Auch konnte ich den Seitenwagen / Brett mit Leichtigkeit auch gerade au anheben lassen (die Auto's hielten dann sofort mehr Abstand). In Kurve mit innenliegenden Seitenwagen durfte auf keinen Fall gebremst werden. Wendemanöver giengen aber durch die fehlende Seitenwagenbremse sehr flot, kräftig auf die Bremse und dann Gegenlenken. Auch auf Schnee hat es Vorteile beim Bremsen kamm er Quer und "pflügte" mit relativ kurzen Bremstrecke. Wenn man es erlikt hat ist es herausfordernd macht aber auch sehr viel Spass. Nicht jeder der Töffahren kann ist auch auf einem Steitenwagentöff gut aufgehoben. Deshalb wurde von Armec das Schwenkergespann entwickelt. Heute sind die Umbauhürden um ein X-faches grösser.

  • Meine hat ähnliche Verhaltensmacken, die Gabel ist auch fast ohne Nachlauf, wie gesagt die Grundkonstruktion stammt aus 1934. Der Motor ist zum Glück kein sabbernder Boxer sondern ein Lizenznachbau des 650er Twins von Kawasaki. Über Federwege muss man bei der Karre nicht schwätzen, sie hat fast null Federweg. Das Boot ist nicht angetrieben, aber gebremst. Trotzdem, beim Gasgeben nach Rechts, beim Bremsen nach Links, allerdings nur wenn über die Handbremse gebremst wird. Bei Fuss und Handbremse bleibt sie stabil gerade, auch bei Vollbremsung, das Bremssystem ist ohne ABS aber funktioniert extrem gut. CB450, auf der habe ich damals Fahrschule gemacht und auf der XJ650 die Prüfung

    Auch die schlauesten stossen mal an ihre Grenzen, dann hilfts auch nix sich dumm zu stellen

    Westalpenroudy KTM1290SDR, Entschleunigungsmonster Kawa Z900RS, Traumgirl Kawa ZX10R 04, Defender Triumph Scrambler 1200XE :red_heart:

  • Geiler Bericht


    Hab mitgefiebert ob du bis ans Ende des Tages Kreise um die Triumphs fährst :grinning_squinting_face:

    Viel Spass beim Verfeinern der Fahrtechnik. Wo wirst du so unterwegs sein mit der Kiste?

  • Sali Boo


    hat nicht gereicht sie einzukreisen, dafür hat dann mein Gespann etwas zu wenig Power und ich hatte kein Gewicht im Beiwagen, hab in jeder Kurve verloren. Aber dafür hab ich sie alle beim Bremsen alt aussehen lassen, sogar die ABS Triumphs.

    Hauptsächlich bin ich erstmal bei mir in der Gegend unterwegs, Knonau, Zug, da wos schön ist. Im Emmital war ich auch schon damit, aber Schallenberg hab ich mir gespart, waren zu viele unterwegs da und ich wollte nicht im Weg rumstehn. Sind jetzt etwas über 600km aufm Tacho, da schaff ich dieses Jahr sicher nochn paar.

    Es ist definitiv eine Herausforderung mit so ner Karre gut unterwegs zu sein. Du weisst ja wie ich sonst unterwegs bin, wenn ich mit dem Gespann 70% davon hinbekomme dann fetzt es richtig

    Auch die schlauesten stossen mal an ihre Grenzen, dann hilfts auch nix sich dumm zu stellen

    Westalpenroudy KTM1290SDR, Entschleunigungsmonster Kawa Z900RS, Traumgirl Kawa ZX10R 04, Defender Triumph Scrambler 1200XE :red_heart:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!