Klappenauspuffanlagen und Lärmrowdys

  • Letzten Dienstag war ich auf dem Heimweg von einer wunderschönen 2-Tagestour aufs Stilfserjoch mit einer leisen (aber immer noch gut klingenden) Z 650 RS. Zwischen Richterswil und Thalwil auf der Autobahn laufe ich langsam von hinten auf eine sehr schön gestylte, aufgemotzte schwarzeHarley auf. So weit war alles ok. Doch im Tunnel weiss der Fahrer nichts besseres, als seine wohl kaum legale Auspuffanlage so richtig laut aufzudrehen bzw. dröhnen zu lassen. Wohlgemerkt nachmittags mit ziemlich viel Verkehr auf beiden Spuren ….


    Fakt ist, die Lärmvorschriften werden strenger, die Lärmblitzer kommen mehr und mehr, in unseren Nachbarländern Deutschland und Oesterreich haben wir zusätzliche Tempolimits. Im Tirol Fahrverbot für Bikes mit Standgeräusch über 95 db …


    Ich gebe zu, als ich jung war, Mitte 70-er Jahre, hatte auch ich eine BSA Rocket 3 mit einer sehr lauten Anlage. Noch vor 10 Jahren eine KTM Duke mit grenzwertigem „Leo Vince Topf).


    Aber heute finde ich, ist es wirklich an der Zeit, dass wir an Schadenbegrenzung denken, deshalb fahre ich bewusst nur noch Maschinen mit legalen Auspuffanlagen. Ganz ehrlich, das Verhalten des Harley-Typen hat mich so genervt, dass ich mit dem Gedanken gespielt habe, mir sein ZH-Kennzeichen zu merken und ihn zu melden … ? Kurz danach fand ich jedoch, Polizist spielen, dass kann es nicht sein. Andererseits würde ich es begrüssen, wenn vermehrt solche Lärmsünder (Auto und Motorrad) kontrolliert und härter angepackt würden.


    Wir alle wollen auch in einigen Jahren noch Freude mit Maschinen mit Verbrennungsmotoren haben. Es sollte nicht soweit kommen, dass noch weitere Einschränkungen auch in unserem Land von der Politik beschlossen werden.


    Das neue Motorrad zeigt S. 11 „Lärm-Bussgeld trotz legalem Auspuff?“ nur 100 € Busse …. für mich ein Witz.

    Ich finde wirklich, die gesamte europäische Motorradpresse sollte mehr Druck ausüben, damit die Krawallbrüder langsam aber sicher aus dem Verkehr verschwinden werden.


    Sonst ist es in naher Zukunft vorstellbar, dass auch bei uns Einschränkungen für Motorräder kommen werden:


    - Grimsel, Furka, Susten: 60-Höchstgeschwindigkeit …. wäre doch vorstellbar


  • [...] seine wohl kaum legale Auspuffanlage so richtig laut aufzudrehen bzw. dröhnen zu lassen [...]


    Da muss separiert werden. Während das unnötige Hochdrehen illegal ist (auch, wenn der Auspuff sehr leise ist), ist ein lautes Motorrad nicht illegal. Das Problem liegt in der Zulassung solcher Motorräder. So sind einige Motorräder unter 75 db Standgeräusch zugelassen, während z.B. einige Ducatis mit bis zu 110 db zugelassen sind. Es gibt sicher Harleys, die dies noch überschreiten.


    So kann durchaus ein Motorrad bei einer Standgeräuschmessung von 78 db stillgelegt werden, während ein anderes Motorrad bei einer Messung von 113 db noch in der Toleranz liegt.


    Das Problem sind meist nicht illegale Auspuffe, sondern fragwürdige Zulassungsbestimmungen, die sowas legal machen. Und da müssen vor allem die Hersteller und Zulassungsstellen in Verantwortung genommen werden.

  • Das Problem sind meist nicht illegale Auspuffe, sondern fragwürdige Zulassungsbestimmungen, die sowas legal machen. Und da müssen vor allem die Hersteller und Zulassungsstellen in Verantwortung genommen werden.

    ...sehe ich auch so...

    ...Motorradfahren ist das Schönste, was man angezogen machen kann.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!