Autor Thema: Polizeikontrolle Bern  (Gelesen 2158 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rebell

  • Member
  • *
  • Date Registerd: 01. April 2017, 19:54
  • Alter: 35
  • Geschlecht: männlich
  • Wohnort: Pieterlen
  • Land: Schweiz
  • Motorrad: Triumph speed four
  • Fahrstil: dynamisch
  • Themen: 2
  • Beiträge: 7

Polizeikontrolle Bern
« am: 03. April 2017, 12:05 »
Guten Morgen,

Hab mich bereits vorgestellt und nun kommt schon mein erster Post :icon_rolleyes:

Letzten Montag 27.03.2017 bestellte (beantragte ich) den Lernfahrauswei s für A offen. Meine Motorrad Prüfung machte ich noch im Jahr 2001 dies war die A1 mit 125 ccm. Irgendwann erhielt ich dann die A-25kw variante als ich meinen Papier Führerschein in den neuen Umwandeln liess und nun im April 2016 liess ich ihn auf 35 kw ändern.


Seit April 2016 Fahre ich auch mit meiner Suzuki GS500, bis letzten Montag auch ohne Probleme. Aber leider kam ich in eine Kontrolle, der Polisist verlangte von mir den Führschein und Fahrzeugschein . Als ich ihm diese verlangten Unterlagen überreichte, ging er zu seinem Bus und kam wenig später zurück und sagte mir das ich mit diesem Motorrad eigentlich nicht fahren dürfe da es 35.1 kw hat. Er wisse nun nicht was er machen soll wegen diesen 0.1 kw zuviel. Er liess mich nach dieser Kontrolle weiterfahren. Später rief er mich an sagte er müsse den fall aufnehmen und seinen Rapport (wie er sagte) sehr wohlwollend zu meinen gunsten geschrieben wurde an die Staatsanwaltsc haft und das Strassenverkeh rsamt Bern weiter leiten.

Der Polizist meinte auch, als ich ihn fragte mit was ich rechnen muss, ich soll mir nicht zuviele Gedanken machen, es sei halb so schlim.

Wenn ich nun im Internet recherchiere finde ich teils wiedersprüchliche Leistungs Angaben über meinen Suzuki GS500 (1. inv 2004)

Hatte jemand eventuell eine ähnliche Situation bereits erlebt? Oder kennt jemanden der dies erlebt hat? Was muss ich befürchten?

Wünsche allen nun einen schönen Nachmittag :smile:


Grüsse Simon







Offline Lüku

  • Member
  • *
  • Date Registerd: 19. Mai 2010, 23:08
  • Alter: 58
  • Geschlecht: männlich
  • Wohnort: Spiegel
  • Land: Schweiz
  • Motorrad: Stelvio
  • Fahrstil: normal
  • Themen: 13
  • Beiträge: 246

Re: Polizeikontrolle Bern
« Antwort #1 am: 04. April 2017, 23:11 »
Hallo Simon

was steht im Fahrzeugauswei s, 35kW oder 35.1kW? Die Grneze ist klar auf 35kW festgelegt, alles was darüber ist, darfst Du nicht fahren, ist leider so. Wenn aber im Fahrzeugauswei s nur 35kW eingetragen sind, dann kannst Du Dich darauf berufen, denn Du musst nicht wissen, dass es eben 35.1kW sind, Du kannst Dich auf den Eintrag verlassen (gilt leider auch, wenn 35.1kW eingetragen sind).

Welche Strafe da auf Dich zukommt, kann ich nicht beurteilen. Problematische r könnte sein, dass das StVA eine Adminitrativma ssnahme im Sinne eines Entzuges des Führerausweises verhängt und möglicherweise ein SPerre von einem oder sogar zwei JAhren erlässt, bevor Du die wieder einen offenen LFA beantragen kannst.
Ich drück Dir die Daumen, dass das glimpflich abläuft.

Offline Abyss

  • Member
  • *
  • Date Registerd: 30. Dezember 2008, 17:56
  • Alter: 53
  • Geschlecht: männlich
  • Wohnort: Aargau
  • Land: Schweiz
  • Motorrad: Honda XRV750
  • Fahrstil: normal
  • Themen: 8
  • Beiträge: 371

Re: Polizeikontrolle Bern
« Antwort #2 am: 05. April 2017, 09:08 »
Als Gast hast du keine Berechtigung den Link zu sehen. Registriere dich oder log dich ein.
Hallo Simon

was steht im Fahrzeugauswei s, 35kW oder 35.1kW? Die Grneze ist klar auf 35kW festgelegt, alles was darüber ist, darfst Du nicht fahren, ist leider so. Wenn aber im Fahrzeugauswei s nur 35kW eingetragen sind, dann kannst Du Dich darauf berufen, denn Du musst nicht wissen, dass es eben 35.1kW sind, Du kannst Dich auf den Eintrag verlassen (gilt leider auch, wenn 35.1kW eingetragen sind).


Genau genommen, bzw. wissenschaftli ch und mathematisch gesehen kann die Angabe 35kW irgendwo zwischen 35.0kW und 35.9kW liegen, denn die Vorgabe ist ja 35kw und nicht 35.0kW und mehr Genauigkeit lässt die Vorgabe 35kW einfach nicht zu.

Die Nullen hinter dem Komma sind ja nicht einfach für lustig. Sie geben Aufschluss über die Genauigkeit der Angabe.
Wenn ich sage ich wiege 80kg ist das nicht das selbe wie wenn ich sage ich wiege 80.000000 kg.
Bei 80.000000kg heisst das ich habe es bis auf 1/1000000kg, bzw. 1mg genau gemessen.

Die Angabe 35kW heisst also 35kW +/-  1 kW. Also wären 35.9kW auch noch ok. Erst 36kW nicht mehr.
Die Angabe 35.0kW hiesse 35kW +/-  0.1 kW. Also wären 35.09kW auch noch ok. Erst 35.1kW nicht mehr.
Die Angabe 35.00kW hiesse 35kW +/-  0.01 kW. Also wären 35.009kW auch noch ok. Erst 35.01kW nicht mehr
etc.




« Letzte Änderung: 05. April 2017, 09:32 von Abyss »
Gruess
ABYSS

When you look long into an abyss, the abyss also looks into you.

Motorradforum swissbikers.ch

Re: Polizeikontrolle Bern
« Antwort #2 am: 05. April 2017, 09:08 »
Sponsor:


Offline Tramper

  • Full Member
  • *
  • Stay safe

  • Date Registerd: 23. Januar 2009, 16:41
  • Alter: 57
  • Geschlecht: männlich
  • Wohnort: Frauenfeld
  • Land: Schweiz
  • Motorrad: Boxerfamilie
  • Fahrstil: normal
  • Themen: 9
  • Beiträge: 782

Re: Polizeikontrolle Bern
« Antwort #3 am: 05. April 2017, 12:42 »
Als Gast hast du keine Berechtigung den Link zu sehen. Registriere dich oder log dich ein.
mehr Genauigkeit lässt die Vorgabe 35kW einfach nicht zu.
Also mit deinen Mathekenntniss en ist es nicht weit her. Der Unterschied zwischen 35 kW und 35.1 kW sind nicht nur in der Mathematik zwei unterschiedlic he Grössenangaben, sondern auch das Strassenverkeh rsrecht macht da ganz klare Unterschiede.

Das Gesetz ist eindeutig und unmissverständlich auch für Laien abgefasst; Motorräder mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW und 35.1 ist eindeutig 0.1 über 35 kW das weiss sogar jeder Erstklässler.



Ich an deiner Stelle würde einen Anwalt hinzuziehen, denn die Gerichtsbarkei t hat Spielräume bei den Strafen.

Grüessli Tramper
Allzeit eine schrott- und gebührenfreie Fahrt

Offline Rebell

  • Member
  • *
  • Date Registerd: 01. April 2017, 19:54
  • Alter: 35
  • Geschlecht: männlich
  • Wohnort: Pieterlen
  • Land: Schweiz
  • Motorrad: Triumph speed four
  • Fahrstil: dynamisch
  • Themen: 2
  • Beiträge: 7

Re: Polizeikontrolle Bern
« Antwort #4 am: 05. April 2017, 14:50 »
Danke für eure Antworten.

Hoffe auch das es Glimpflig abläuft. Heute erheit ich aber auf alle fälle schon den Lernfahrasuwei s für A-offen. 

Ich hoffe dies ist ein gutes ohmen :icon_redface:

Offline Abyss

  • Member
  • *
  • Date Registerd: 30. Dezember 2008, 17:56
  • Alter: 53
  • Geschlecht: männlich
  • Wohnort: Aargau
  • Land: Schweiz
  • Motorrad: Honda XRV750
  • Fahrstil: normal
  • Themen: 8
  • Beiträge: 371

Re: Polizeikontrolle Bern
« Antwort #5 am: 05. April 2017, 18:32 »
Als Gast hast du keine Berechtigung den Link zu sehen. Registriere dich oder log dich ein.
Als Gast hast du keine Berechtigung den Link zu sehen. Registriere dich oder log dich ein.
mehr Genauigkeit lässt die Vorgabe 35kW einfach nicht zu.
Also mit deinen Mathekenntniss en ist es nicht weit her. Der Unterschied zwischen 35 kW und 35.1 kW sind nicht nur in der Mathematik zwei unterschiedlic he Grössenangaben, sondern auch das Strassenverkeh rsrecht macht da ganz klare Unterschiede.

Das Gesetz ist eindeutig und unmissverständlich auch für Laien abgefasst; Motorräder mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW und 35.1 ist eindeutig 0.1 über 35 kW das weiss sogar jeder Erstklässler.



Ich an deiner Stelle würde einen Anwalt hinzuziehen, denn die Gerichtsbarkei t hat Spielräume bei den Strafen.

Grüessli Tramper

Ja, für Erstklässler ist das so...
Gruess
ABYSS

When you look long into an abyss, the abyss also looks into you.

Motorradforum swissbikers.ch

Re: Polizeikontrolle Bern
« Antwort #5 am: 05. April 2017, 18:32 »
Sponsor:


Offline Lüku

  • Member
  • *
  • Date Registerd: 19. Mai 2010, 23:08
  • Alter: 58
  • Geschlecht: männlich
  • Wohnort: Spiegel
  • Land: Schweiz
  • Motorrad: Stelvio
  • Fahrstil: normal
  • Themen: 13
  • Beiträge: 246

Re: Polizeikontrolle Bern
« Antwort #6 am: 05. April 2017, 20:41 »
Und die Gesetze sind eben nicht das Gleiche wie Mathematik, wenn dort eine Grenze wie hier 35kW festgelegt wird, dann ist das ein absoluter WErt und lässt keine Rundungsregeln oder sonstige mathematische Spielchen zu.

Da ich im Netz Suzuki GS mit der Angabe 35kW für A- und 35.1kW für A gefunden habe, was steht denn nun im Fahrzeugauswei s? Zudem hast Du den Töff privat oder von einem Händler gekauft, wenn von einem Händler, hast Du ihm gesagt , dass Du nur 35kW Ausweis hast? Mit solchen Fragen  und den entsprechenden Antworten kann versucht werden, eine geeignete Verteidigungss trategie auzubauen. Wenn Du von einem Händler gekauft und auf den Fahrausweis A- hingewiesen hast, dann stärkt das zumindest Dein Vertrauen, dass Du Dich regelkonform verhälst. Das kann die Strafe klar drücken und beim StVA dazu führen, dass sie nur eine Verwarnung und nicht einen Entzug des Führerausweises aussprechen.

Offline Boo

  • Full Member
  • *
  • ...mit zwei englischen 'o's!

  • Date Registerd: 30. Dezember 2008, 16:45
  • Alter: 32
  • Geschlecht: männlich
  • Wohnort: Oetwil a.d.L
  • Land: Schweiz
  • Motorrad: GSR 750
  • Fahrstil: normal
  • Themen: 47
  • Beiträge: 1759

Re: Polizeikontrolle Bern
« Antwort #7 am: 06. April 2017, 07:28 »
Haha Abyss, ziemlich lustig deine Interpretation . Und wenn 100kW im Ausweis stehen, dann darf der wahre Wert also zwischen 0kW und 200kW liegen? Ich meine, wer kann denn beim blossen Betrachten dieser Zahl schon wissen, dass die Schritte auch kleiner sein können als 100kW, nicht wahr? Genauigkeit fängt ja nicht erst bei weniger als 1 an, rein Wissenschaftli ch mathematisch :D

Wenn der Polizist sagt das Motorrad habe 35.1kW, dann bezieht sich das doch sichee auf den Wert im FZA, und das ist dan nunmal leider zu viel. Wie er diesen Wert dann "wohlwollend" (das sagen die eh immer) an die Staatsanwaltsc haft weitergeben will, ist mir schleierhaft. Wohlwollend wäre gewesen, wenn er dich ermahnt und keinen Rapport geschrieben hätte.
« Letzte Änderung: 06. April 2017, 08:53 von Boo »
Angeben muss man nur, wenn man zu wenig Schwung hat

Offline Abyss

  • Member
  • *
  • Date Registerd: 30. Dezember 2008, 17:56
  • Alter: 53
  • Geschlecht: männlich
  • Wohnort: Aargau
  • Land: Schweiz
  • Motorrad: Honda XRV750
  • Fahrstil: normal
  • Themen: 8
  • Beiträge: 371

Re: Polizeikontrolle Bern
« Antwort #8 am: 06. April 2017, 14:16 »
Als Gast hast du keine Berechtigung den Link zu sehen. Registriere dich oder log dich ein.
Haha Abyss, ziemlich lustig deine Interpretation . Und wenn 100kW im Ausweis stehen, dann darf der wahre Wert also zwischen 0kW und 200kW liegen? Ich meine, wer kann denn beim blossen Betrachten dieser Zahl schon wissen, dass die Schritte auch kleiner sein können als 100kW, nicht wahr? Genauigkeit fängt ja nicht erst bei weniger als 1 an, rein Wissenschaftli ch mathematisch :D

Ja , SO find ichs auch lustig !  :lol: :lol:

Du hast einfach nicht verstanden um was es geht, aber egal... es würde auch nichts bringen wenn ichs dir nochmal erkläre.
Gruess
ABYSS

When you look long into an abyss, the abyss also looks into you.

Motorradforum swissbikers.ch

Re: Polizeikontrolle Bern
« Antwort #8 am: 06. April 2017, 14:16 »
Sponsor:


Offline Robi

  • Member
  • *
  • Date Registerd: 14. Januar 2009, 11:52
  • Alter: 60
  • Geschlecht: männlich
  • Wohnort: Zürich
  • Land: Schweiz
  • Motorrad: BMW R1200GS
  • Fahrstil: normal
  • Themen: 19
  • Beiträge: 413

Re: Polizeikontrolle Bern
« Antwort #9 am: 06. April 2017, 16:26 »
Da kann ich nicht nachvollziehen, warum er Polizist so ein Theater macht. Ein bisschen Menschenversta nd wäre nicht schlecht. Generell wundert es mich, dass da überhaupt 35,1kW drinsteht...
gemessen auf dem Prüfstand musst du froh sein, wenn noch 33kW anliegen... :icon_rolleyes:

gruss
Robi

Offline Boo

  • Full Member
  • *
  • ...mit zwei englischen 'o's!

  • Date Registerd: 30. Dezember 2008, 16:45
  • Alter: 32
  • Geschlecht: männlich
  • Wohnort: Oetwil a.d.L
  • Land: Schweiz
  • Motorrad: GSR 750
  • Fahrstil: normal
  • Themen: 47
  • Beiträge: 1759

Re: Polizeikontrolle Bern
« Antwort #10 am: 07. April 2017, 13:24 »
Abyss, sag doch mal einer Million Mathematikern und Wissenschaftle rn, sie sollen dir eine Zahl zwischen 1 und 35 nennen. Die einen sagen 10, die anderen 20.45732, ein paar sagen vielleicht Pi oder e, aber ich garantiere dir, keiner sagt 35.3. Einfach deshalb, weil 35.3 nicht zwischen 1 und 35 liegt ;-)

Ich hab sehrwohl verstanden, wie du es meinst. Nur passt das in diesem Zusammenhang leider nicht und deine Erläuterungen und Beispiele sind auch rein wissenschaftli ch nicht korrekt. Ist ja nicht weiter schlimm, also lets move on ;-)
« Letzte Änderung: 07. April 2017, 13:37 von Boo »
Angeben muss man nur, wenn man zu wenig Schwung hat

Offline Rebell

  • Member
  • *
  • Date Registerd: 01. April 2017, 19:54
  • Alter: 35
  • Geschlecht: männlich
  • Wohnort: Pieterlen
  • Land: Schweiz
  • Motorrad: Triumph speed four
  • Fahrstil: dynamisch
  • Themen: 2
  • Beiträge: 7

Re: Polizeikontrolle Bern
« Antwort #11 am: 20. April 2017, 10:57 »
Guten Morgen,

Gestern erhielt ich endlich den Brief von der Staatsanwaltsc haft.

Als erstes ich wurde schuldig gesprochen wegen: Widerhandlung gegen das Strassenverkeh rsgesetz durch Fahren ohne Berechtigung (Fahren eines Motorrades, obwohl er lediglich im Besitz eines gültigen Führerausweises der kategorie A, beschränkt auf 35 kW war und das Motorrad eine Leistung von 35.1 kW aufweis)


Ich werde bestraft mit einer Geldstrafe von 1 Tagessatz zu je CHF 30.00 ausmachend CHF 30.00. Der Vollzug der Geldstrafe wird aufgeschoben zu einer Probezeit von 2 Jahren.

Die Kosten des Verfahrens gegen noch zu meinen Lasten.



Grüsse Simon

Motorradforum swissbikers.ch

Re: Polizeikontrolle Bern
« Antwort #11 am: 20. April 2017, 10:57 »
Google-Werbung:


Offline Lüku

  • Member
  • *
  • Date Registerd: 19. Mai 2010, 23:08
  • Alter: 58
  • Geschlecht: männlich
  • Wohnort: Spiegel
  • Land: Schweiz
  • Motorrad: Stelvio
  • Fahrstil: normal
  • Themen: 13
  • Beiträge: 246

Re: Polizeikontrolle Bern
« Antwort #12 am: 23. April 2017, 23:15 »
Die Verfahrenskost en sind ärgerlich, aber Du bist gut weggekommen. Nun hoffe ich, dass das Strassenverkeh rsamt keine Administrativm assnahme verhängt oder höchstens eine Verwarnung, damit Du Deinen LFA für A-offen behalten kannst.

Offline Rebell

  • Member
  • *
  • Date Registerd: 01. April 2017, 19:54
  • Alter: 35
  • Geschlecht: männlich
  • Wohnort: Pieterlen
  • Land: Schweiz
  • Motorrad: Triumph speed four
  • Fahrstil: dynamisch
  • Themen: 2
  • Beiträge: 7

Re: Polizeikontrolle Bern
« Antwort #13 am: 05. Juni 2017, 14:46 »
Hallo zusammen,

Also, jetzt habe ich am 30.05.17 die Prüfung A-offen absolviert und bestanden. :yay: Vom Strassenverkeh rsamt hab ich wegen dem Vorfall nichts gehört :icon_lol:

Grüsse Simon

Offline Lüku

  • Member
  • *
  • Date Registerd: 19. Mai 2010, 23:08
  • Alter: 58
  • Geschlecht: männlich
  • Wohnort: Spiegel
  • Land: Schweiz
  • Motorrad: Stelvio
  • Fahrstil: normal
  • Themen: 13
  • Beiträge: 246

Re: Polizeikontrolle Bern
« Antwort #14 am: 05. Juni 2017, 17:37 »
Herzliche Gratulation zur bestandenen Prüfung :groupwave:

Motorradforum swissbikers.ch

Re: Polizeikontrolle Bern
« Antwort #14 am: 05. Juni 2017, 17:37 »
Sponsor:


 

Google AdSense