(Archiv)
 
   Übersicht   Hilfe Suche  
Seiten: 1 2 3 [4]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Gesucht: Die schönsten Flecken der CH?  (Gelesen 14474 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Tashidelek
Fussrastenschleifer
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 707


Alles im Leben hat zwei Seiten...


« Antworten #45 am: Freitag, 22. Februar 2008, 14:51:37 »

Stelvio. Bitte sehr Wink





Huch!

Mein Sozia-Horror...!  eusa_shifty

Freu mich schon mächtig auf den Frühling!!!

Grüessli,
Tashi
Gespeichert
drachenfeuer
Fussrastenschleifer
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 935


Nichts ist so kostbar wie die Freunde


« Antworten #46 am: Freitag, 22. Februar 2008, 15:09:23 »

Mein persöhliches schönstes Fleckchen der Schweiz thumbsup

Das Engadin
Einzigartig.


Nach dem Ende der Eiszeit öffnete sich im heutigen Kanton Graubünden auf 1.800 m ü.M. ein 80 Kilometer langes Hochtal – das Engadin, das zu den höchstgelegenen bewohnten Tälern Europas gehört. Viele Jahrhunderte war das Tal nur über Pässe zu erreichen und Güter wurden auf den schmalen Saumpfaden mit Maultieren und Pferden transportiert. Seit dem Ausbau der Passstrassen, dem Bau der Rhätischen Bahn und des Bernina Express, der bis ins Veltlin fährt, steht das Oberengadin der ganzen Welt offen.



http://www.engadin.stmoritz.ch/sommer/region/


Neben dem mächtigsten Gletscher der Ostalpen, dem Morteratsch, und dem einzigen Viertausender der Ostalpen, dem Piz Bernina, liegt hier die Quelle des Inn, der dem Tal seinen Namen gegeben haben soll. Denn in der regional gepflegten Sprache Rätoromanisch bedeutet die Urform des Wortes Engadin (Engiadina) Garten des Inns. Ein Garten, der zu Füssen des Berninamassivs mit seinen zahlreichen Dreitausendern und nahe des Schweizer Nationalparks, mit ursprünglichen Lärchen- und Arvenwäldern, als botanische Schatzkammer gilt und im Schnitt 320 Sonnentage im Jahr aufweist.

Das faszinierende Lichtspiel liess Nietzsche glauben, die „Wiege aller Silbertöne“ gefunden zu haben... Ob Sportler oder Gourmet, Geniesser oder Denker, jährlich haben Besucher aus aller Welt ein Ziel – das Engadin. Ob das vielfältige Angebot an Sport- und Freizeitaktivitäten, Spezialitäten aus der heimischen Küche, die einzigartige Kultur und Architektur, zahlreiche Veranstaltungen sowie der pulsierende Lifestyle in St. Moritz einerseits und die Ruhe und Entspannung andererseits. Das Engadin ist einzigartig in seiner Vielfalt, einzigartig in den Alpen und dafür vielfach preisgekrönt.
Gespeichert



Chrizzlybear
Fussrastenschleifer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2648



« Antworten #47 am: Freitag, 22. Februar 2008, 17:54:51 »

Ich kann mich Natalie hier nur anschliessen - das Engadin ist wunderschön! grin Und auch im Winter, wenn die Seen zugefroren sind, lohnt sich ein Abendspaziergang - das durfte ich gerade vor ein paar Wochen übers Wochenende wieder erleben!



Gruess

Chris
Gespeichert

LAUTSTÄRKE BABY!!!
Kurvenfresser
Kurvenjäger
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 202



« Antworten #48 am: Freitag, 22. Februar 2008, 18:52:58 »

Mein schönstes Fleckchen in der Schweiz ist das Oberseetal oberhalb von Näfels.
Nichts spektakuläres...nur ein gemütliches Tal mit einem See inmitten der glarner Bergwelt.

Aber seht selbst   thumbsup

www.ewnaefels.ch/virtual/dHBsPWNudCxjYWxsPTM5.html
« Letzte Änderung: Freitag, 22. Februar 2008, 18:57:06 von Kurvenfresse » Gespeichert

tibi_The_Tab
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 74


Mach was Du willst aber mach was


« Antworten #49 am: Donnerstag, 19. Juni 2008, 19:47:39 »

Ich pflege zu sagen wo das Wetter schön ist da ist es immer schön rolleyes Wir leben in einem wunderbahren Land  lol thumbsup Ich bin nämlich pendler zwischen einigen Welten eusa_boohoo eusa_dance

Und ich muss mir immer wieder selbst vor dei Nase führe das DU in einem schönen Land lebst meinemeinung pro sonne sonne sonne

dafür kannst Du ja nichts das Du hier geboren bist und nicht wo anders. tschuldigung

Ich vergesse es manchmal auch, aber es ist nicht selbverständlich.

Icvh kann viel schon eEcken sehen in diesem Land auch ohne Bilder thumbsup

Grüsse Euch

tibi_The_Tab









Gespeichert

ET
Andrea
Fussrastenschleifer
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2450



« Antworten #50 am: Freitag, 20. Juni 2008, 05:26:39 »

Stelvio. Bitte sehr Wink

hat die Schweiz den von Italien gekauft ? ? ?

also ich könnte schwören in den letzten 25 Jahren die ich ihn gefahren bin war er italienisch  confused_02

jedenfalls Trinken wir an seinem Fuß in Spondigna immer unseren ersten italienischen Cappuchino wenn wir in die da unten rumtouren

 icon_wink aber unter uns man fährt da sooft über die Grenze
ist mal in Österreich mal wieder in der Schweiz und im nächsten Moment in Italien
ich weiß auch oft nicht welche Geschwindigkeitsbegrenzung ich nun unbedingt einhalten will  grin
Gespeichert

Liebe Grüsse ... Andrea


Das Leben ist kurz - weniger wegen der kurzen Zeit, die es dauert,
sondern weil uns von dieser kurzen Zeit fast keine bleibt, es zu genießen.

Jean-Jaques Rousseau (1712 - 1778)
Housi88
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 70



« Antworten #51 am: Dienstag, 26. August 2008, 22:05:18 »

hmm weiss  da auch noch nen schönen platz: an der murtner see-seite bei sonnenuntergang an der pantschau oder wo ich zwischen durch hingehe am camping loewenberg in muntellier. hab leider kein bild crybaby

gruess housi
Gespeichert
DarK_Chili
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 99



« Antworten #52 am: Mittwoch, 27. August 2008, 08:44:43 »

Also mein absoluter Favorit ist ja Scuol im Engadin.

- Von Pässen umgeben z.b Ofenpass
- Eine Ausfahrt nach Juf lohnt sich auch. Denn wer möchte nicht mal das höchstgelegene ganzjährig bewohnte Dorf der Schweiz besucht haben
  Das Walserdorf Juf liegt auf 2126 m ü.M. Rund 30 Menschen leben ganzjährig im Hochtal am Fusse des Septimerpasses und des Stallerberges.
  Auf dem Weg nach Juf überquert man dann eine spektakuläre Brücke vor Cresta. Man kan beobachten dass die Waldgrenze nach der Brücke auf hört.
  In Juf selbst dann angekommen ergibt sich ein Ausblick der besonderen art. Den es hat ja weit und breit keine Bäume  schauen
- Nach einer langen Tour, kann man sich dann richtig schön in dem Bogn Engiadina entspannen damit man sich am nächsten Tag ohne "fudiweh" wieder aufs Motorradsetzen kann.

Scuol  iloveu

Ok das war nun die Werbung für meine Heimat.
Ich ich hock jetzt im Büro in Bern und habe fernweh
 scheisskram
Gespeichert

Wer Schreibfehler findet, kann sie behalten
roemi87
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 19


live to ride - ride to live


« Antworten #53 am: Dienstag, 09. Dezember 2008, 18:41:17 »

Die Viamala- Schlucht bei Thusis ist auch sehr zu empfehlen. 10.-/Person aber am besten am Morgen so um 10 Uhr dort sein, da hat es noch am wenigsten Touristen smiley
Weiterfahrt am besten über die Nebenstrassen zu den Pässen Splügen oder San Bernadino. Die Landschaft ist traumhaft und wenig Verkehr.

Gruss

Roman

« Letzte Änderung: Dienstag, 09. Dezember 2008, 19:07:52 von roemi87 » Gespeichert

Ich fahre nach dem Motto: die Letzten werden die Ersten sein
roemi87
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 19


live to ride - ride to live


« Antworten #54 am: Dienstag, 16. Dezember 2008, 12:59:25 »


Hinfahrt

Zürich-Landquart-Davos-Flüelapass-Susch-Zernez-Livigno-Berninapass-Poschiavo


Rückfahrt

Poschiavo-Berninapass-Samaden-LaPunt-Albulapass-Filisur-Lemzerheide-Chur-Zürich




Wie lange hast du für die ganze Strecke gebraucht??? (hin und zurück)

Gruss

Roman
Gespeichert

Ich fahre nach dem Motto: die Letzten werden die Ersten sein
Seiten: 1 2 3 [4]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.218 Sekunden mit 18 Zugriffen.