(Archiv)
 
   Übersicht   Hilfe Suche  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Fliehkräfte vermindern?  (Gelesen 2931 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Red Snike Bike
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 78


WWW
« am: Montag, 15. Dezember 2008, 13:17:21 »

Hallo zusammen,

kürzlich habe ich mir Wohnungsintern ein Gigabit-LAN aufgebaut. Leider kam es in der Verbindung immer zu vielen Paketverlusten.
Ich habe inzwischen alle anderen Fehlerquellen geprüft, daher gibt es für mich nur eine Möglichkeit:

In meiner Wohnung gibt es einige Gänge und Türen, dadurch müssen die Leitungen viele Kurven nehmen.
Allerdings entstehen dadurch bei dem riesigem und vor allem schnellem Datendurchsatz natürlich enorme Fliehkräfte in den Kurven.
Die Daten schaffen also die Kurve nicht, und fliegen quasi aus dem Kabel.
Allerdings kommt Löcher bohren nicht in Frage, W-LAN ist mir zur Zeit finanziell auch nicht möglich.

Gibt es eine Möglichkeit wie die Daten die Fliehkräfte überwinden und trotzdem die Kurven schaffen? Villeicht spezielle Kabel? Seltsamerweise finde ich dazu bei Google auch nichts.

Wäre für Tips dankbar.
RSB
Gespeichert

The Red Snike Bike
darkimp
Fussrastenschleifer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1093



« Antworten #1 am: Montag, 15. Dezember 2008, 13:20:34 »

Die Lösung
http://wiki.neo-soft.org/index.php/Gigabit_LAN

was meinen die Experten dazu?  confused_02
« Letzte Änderung: Montag, 15. Dezember 2008, 13:38:14 von darkimp » Gespeichert

FC BASEL - Maischter 2008 - Cupsieger 2007 & 2008



(c) by http://www.yamaha-fz6.de
Red Snike Bike
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 78


WWW
« Antworten #2 am: Montag, 15. Dezember 2008, 13:21:05 »

Schade, aber die Show zieht immer noch wink
Gespeichert

The Red Snike Bike
darkimp
Fussrastenschleifer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1093



« Antworten #3 am: Montag, 15. Dezember 2008, 13:23:20 »

€ditierende Grüsse
« Letzte Änderung: Montag, 15. Dezember 2008, 13:37:56 von darkimp » Gespeichert

FC BASEL - Maischter 2008 - Cupsieger 2007 & 2008



(c) by http://www.yamaha-fz6.de
Red Snike Bike
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 78


WWW
« Antworten #4 am: Montag, 15. Dezember 2008, 13:25:51 »

Das glaub ich irgenwie nicht wink Schade Du Spielverderber crybaby Ich poste hier mal die AW meines Supporters nicht, ansonsten geht doch noch ein Gebrüll los wink
Gespeichert

The Red Snike Bike
Grisel
Pässeflitzer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 434



WWW
« Antworten #5 am: Montag, 15. Dezember 2008, 19:34:42 »

dies gehört ins humor abteilung... ist ja nicht dein ernst was du hier erzählst  lol lol lol

also nur so nebenbei w-lan würde ich überhaupt nicht empfehlen, da fliegen dir die daten nur um die ohren und wer weis ob die dann jemals dort ankommen wo die sollten...  grin grin grin
« Letzte Änderung: Montag, 15. Dezember 2008, 19:37:00 von Grisel » Gespeichert

Spinne am morgen...dann hast Du's hinter Dir
"STEVE LEE"
Red Snike Bike
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 78


WWW
« Antworten #6 am: Montag, 15. Dezember 2008, 19:41:34 »

Leider hat mir darkimp den Joke verdorben, aber nur schon der Gedanke an die armen TCP/Ip Pakete die`s aus de kurve haut, zieht einem ein grinsen aufs Gesicht  grin grin
Gespeichert

The Red Snike Bike
Shadowfax
Fussrastenschleifer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 864


Mit Maus und Monogramm


WWW
« Antworten #7 am: Dienstag, 16. Dezember 2008, 09:11:36 »

Wobei W-LAN natürlich die naheliegende Antwort ist: Keine Kurven, in denen sich was verkanten könnte.

Klar schleifen sich die Bits langsam rund, wenn sie mit nahezu Lichtgeschwindigkeit durch Wände donnern und dabei ständig Betonmoleküle wegschubsen müssen, aber die Erfahrung zeigt, dass sie den Verlust an Information dadurch wettmachen, dass die sich mit Elektronen aus Verputz / Tapete / Isolation wieder auffüllen und so trotz allem verarbeitbar eckig ankommen.

Die Information wird während dieses Prozesses naürlich leicht verfälscht, das fällt aber niemandem auf, weil: Kabel-LAN-Nutzer merken es nicht (siehe Link weiter oben - da kommt nichts verwertbares an), W-LAN-Nutzer haben alle mit derselben Fehlerquelle zu kämpfen und müssen daher alle mit denselben Informationsfehlern weiterarbeiten.

Experten vermuten, dass genau hier der Grund liegt, weshalb soviele Falschinformationen im Netz zu finden sind. Im Extrem können sich durch genau diesen Prozess sogar echte Meldungen in Urban Legends verwandelt, wenn sie nur durch hinreichend viele Wände gefunkt werden.
Gespeichert

Shit.   What?   Rollers.   No.   Yes!   Shit.  -   (Jake & Elwood)

You can fool all of the people some of the time; you can fool some of the people all of the time; and that should be enough for most purposes.
DragonTuX
Board Moderator
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3114


Wildsau-Fraktion


WWW
« Antworten #8 am: Dienstag, 16. Dezember 2008, 09:20:23 »

Klar schleifen sich die Bits langsam rund, wenn sie mit nahezu Lichtgeschwindigkeit durch Wände donnern und dabei ständig Betonmoleküle wegschubsen müssen, aber die Erfahrung zeigt, dass sie den Verlust an Information dadurch wettmachen, dass die sich mit Elektronen aus Verputz / Tapete / Isolation wieder auffüllen und so trotz allem verarbeitbar eckig ankommen.
Wird dadurch nicht die Tragfähigkeit der Wände vermindert, was nach reger WLAN-Nutzung zu Instabilität führen kann und somit Lebensgefährlich wird?  scared
Gespeichert

.:: Gruess & en gueti Fahrt ::: DragonTuX ::.

» Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen. « (Dieter Hildebrandt, dt. Kaberettist, *1927)
Grazer
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 176



« Antworten #9 am: Dienstag, 16. Dezember 2008, 09:34:19 »

des problems lösung bei WLAN liegt in ganz speziellen WLAN-Kabeln, das jedenfalls haben mir die jungs aus unserer IT-abteilung erklärt... nur die details hab i mir nimmer g'merkt... confused_02 ich werd' auch schon langsam alt... icon_redface
Gespeichert

wenn ich groß bin, werd' ich mal ein alter biker!
Shadowfax
Fussrastenschleifer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 864


Mit Maus und Monogramm


WWW
« Antworten #10 am: Dienstag, 16. Dezember 2008, 10:32:27 »

Wird dadurch nicht die Tragfähigkeit der Wände vermindert ... ?  scared
des problems lösung bei WLAN liegt in ganz speziellen WLAN-Kabeln,

Und so wird unversehens aus Spass Ernst ... ich durfte mich mal mit einem ziemlich aufgebrachten Kunden rumärgern, der tatsächlich (kein Sch**) Schadenersatz für beschädigte (Achtung!) W-LAN-Steckdosen haben wollte ...
Gespeichert

Shit.   What?   Rollers.   No.   Yes!   Shit.  -   (Jake & Elwood)

You can fool all of the people some of the time; you can fool some of the people all of the time; and that should be enough for most purposes.
Grazer
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 176



« Antworten #11 am: Dienstag, 16. Dezember 2008, 10:39:33 »

Und so wird unversehens aus Spass Ernst ... ich durfte mich mal mit einem ziemlich aufgebrachten Kunden rumärgern, der tatsächlich (kein Sch**) Schadenersatz für beschädigte (Achtung!) W-LAN-Steckdosen haben wollte ...

hast ihm wenigstens begreiflich machen können, daß das WLAN-Kabel direkt angeschlossen wird? wegen der kontaktverluste in den steckdosen... icon_wink
Gespeichert

wenn ich groß bin, werd' ich mal ein alter biker!
bischoda
Fussrastenschleifer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1423


avec-fraktion


« Antworten #12 am: Dienstag, 16. Dezember 2008, 10:48:42 »

Nachdem wir mit unserem Netz und W-LAN ähnliche Probleme hatten, haben wir in der Firma jetzt auf K-LAN (Kurier-LAN)  umgestellt. K-LAN hat den Vorteil, dass wir jetzt ganze belegte Brötchen ohne Informations und Aromaverlust verschicken können. Nur beim gleichzeitigen Transport grösserer Datenpackete (so ab 20-50kg) kam es zu Zusammenbrüchen einzelner Leitungen. Das System hat zudem noch den Nachteil, dass es bei grössere Hitze oder längere Laufzeit extrem an Kapazität und Geschwindigkeit verliert. Einige dieser Probleme konnten jedoch durch Installation der K-LAN Turboprogramme Knute 1.2 und Amphetamin 2.0 verbessert werden.
Insgesamt bin ich relativ zufrieden mit dem neuen System. Einige Kollegen bemängeln noch einen hörbaren Qualitätsverlust bei der Übertragung von Musikdateien.
Gespeichert

                                     

Grazer
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 176



« Antworten #13 am: Dienstag, 16. Dezember 2008, 11:41:05 »

und ich alter sack hab mich damals bei der post wegen der lahmen email- und sms-eilzustellung beschwert... wenn ich das vor drei jahren schon gewußt hätte... censored2
Gespeichert

wenn ich groß bin, werd' ich mal ein alter biker!
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.14 Sekunden mit 20 Zugriffen.