(Archiv)
 
   Übersicht   Hilfe Suche  
Seiten: 1 [2]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Mindestabstand bei Radarkontollen..??  (Gelesen 8677 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Tramper
Fussrastenschleifer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 684



« Antworten #15 am: Freitag, 28. November 2008, 09:36:10 »

In Deutschland gibt es viele Gerichtsurteile und Gesetze, die einem Sünder Schlupflöcher eröffnen. So zogen die Behörden eine Busse (ausgesprochen für eine Geschwindigkeitsübertretung von netto 17 km/h Innerorts) zurück, weil ich beweisen konnte, dass ich den Kolonnenverkehr flüssig gehalten habe und der Vordermann wie auch der Hintermann nicht gemessen und gebüsst wurden. Ebenso funktionierte die Ausrede, einen Auffahrunfall verhindert zu haben durch nicht abruptes, brüskem Abbremsen bis zum Stillstand (Schikanestop) vor einer auf Rot springende Ampel. Der Fall im ersten Post könnte in Deutschland auch strafffrei bleiben wenn der Hinterman zu dicht aufgeschlossen hat, also mit geringen Fahrzeugabstand mir hinterher fährt. So könnte ich nicht mit einem Abbremsmanöver auf die Innerortsgeschwindigkeit abbremsen ohne einen Auffahrunfall zu provozieren.



Es gibt auch in der Schweiz einige Möglichkeiten, aber nicht über die Gerichtsurteile, sondern durch hinterfragen der Situation. So stellte ich fest, dass viele Bussen verteilt werden, obwohl am Tatort die Gesetze nicht gelten für die gebüsst wurde. Das setzt aber überdurchschnittliche Kenntnisse der Gesetzte, Vorschriften, Verordnungen und Örtlichkeiten voraus.

Grüessli Tramper
Gespeichert

Stay save
Styx
Kurvenjäger
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 292



WWW
« Antworten #16 am: Freitag, 28. November 2008, 14:35:30 »

Zitat
So stellte ich fest, dass viele Bussen verteilt werden obwohl am Tatort die Gesetze nicht gelten für die gebüsst wurde

Genau dass mag ich persönlich nicht. Es wurden VIELE verteilt.

- Ist n=5 oder z.B. =500?
- Was heisst die Gesetze gelten dort nicht?
- usw.

Von allen Busen die ich bis jetzt an Land ziehen konnte war jede einzelne gerechtfertigt. Und so geht es, davon bin ich überzeugt, den meisten andern hier auch.
Wenn man solches Zeug liest könnte man meinen wir leben in einer Bananenrebuplik.

Styx

Gespeichert

ZXR - 750R
VFR 800 ABS
Two
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 71


Waldweg Fraktion


« Antworten #17 am: Freitag, 28. November 2008, 14:48:01 »

Ich hab hier schon ne Busse bekommen weil ich auf der Dosenbahn schneller als erlaubt gefahren bin.
An und für sich ja auch korrekt, aber die Situation war nicht sooo einfach. Rechts neben mir ein Konvoi Trucks, dicht auffahrend wie sich das gehört und hinter mir die Ambulanz mit Hupe, Lichthupe und Martinshorn.
Hab ich nun wirklich eine Straftat begangen weil ich schnell irgendwohin wollte um die Ambulanz vorbeizulassen?
Ich hab mich in dem Moment wirklich gefragt ob ich das nächste Mal in so einer Situation weiter stur mit 105km/h weiter an den trucks vorbeirolle bis ich Platz habe.
 icon_eek
Was ist denn in so einer Situation richtig oder falsch?

Gespeichert

Der Unverstand ist die unbesiegbarste Macht auf Erden.

(Anselm Feuerbach, 12.09.1829 - 04.01.1880 deutscher Maler)
mike68
Fussrastenschleifer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 812



« Antworten #18 am: Freitag, 28. November 2008, 14:49:14 »

Zitat
So stellte ich fest, dass viele Bussen verteilt werden obwohl am Tatort die Gesetze nicht gelten für die gebüsst wurde
Wenn man solches Zeug liest könnte man meinen wir leben in einer Bananenrebuplik.
Nicht nur Papier, auch die Tastatur hat sich als sehr geduldig erwiesen!  icon_wink
Gespeichert
the-igor
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 99


« Antworten #19 am: Freitag, 28. November 2008, 15:06:30 »

Ich hab hier schon ne Busse bekommen weil ich auf der Dosenbahn schneller als erlaubt gefahren bin.
An und für sich ja auch korrekt, aber die Situation war nicht sooo einfach. Rechts neben mir ein Konvoi Trucks, dicht auffahrend wie sich das gehört und hinter mir die Ambulanz mit Hupe, Lichthupe und Martinshorn.
Hab ich nun wirklich eine Straftat begangen weil ich schnell irgendwohin wollte um die Ambulanz vorbeizulassen?
Ich hab mich in dem Moment wirklich gefragt ob ich das nächste Mal in so einer Situation weiter stur mit 105km/h weiter an den trucks vorbeirolle bis ich Platz habe.
 icon_eek
Was ist denn in so einer Situation richtig oder falsch?

Da hätte ich mich aber gehörig dagegen gewehrt!!!
Gespeichert
Two
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 71


Waldweg Fraktion


« Antworten #20 am: Freitag, 28. November 2008, 15:53:31 »

Hab ich ja, deswegen zähneknirschend bezahlt. Zwar nicht gehörig aber immerhin. Als Ausländer versuch ich mich halt anzupassen.
Scheinbar ist Geld wichtiger als der Mensch der da eventuell grad irgendwo krepiert.
Das nächste mal muss mich die Ambulanz halt von der Strasse schieben, ich hab aus dem Fehler gelernt icon_confused

In meinen Augen war die Busse einfach völlig überflüssig und nicht gerechtfertigt.

Gespeichert

Der Unverstand ist die unbesiegbarste Macht auf Erden.

(Anselm Feuerbach, 12.09.1829 - 04.01.1880 deutscher Maler)
Meke
Fussrastenschleifer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 675


Das Leben ist eine Reise www.meke.ch


WWW
« Antworten #21 am: Freitag, 28. November 2008, 16:02:10 »

So, nun melde ich mich auch kurz zu Wort.

Ich hab hier schon ne Busse bekommen weil ich auf der Dosenbahn schneller als erlaubt gefahren bin.
An und für sich ja auch korrekt, aber die Situation war nicht sooo einfach. Rechts neben mir ein Konvoi Trucks, dicht auffahrend wie sich das gehört und hinter mir die Ambulanz mit Hupe, Lichthupe und Martinshorn.

Genau diese Situation hatte ich vor etwa 4 Jahren in Urdorf. Lastwagenkolonne rechts von mir und Polizei mit Blaulicht hinter mir. Ich habe dann kurz beschleunigt und bin so schnell wie möglich rechts rein gefahren. Von der Polizei hab ich nie was gehört, obwohl die mir eine gehörige Busse hätten geben können. Ich hatte gegen 150km/h auf dem Tacho.
Ich denke also, dass es, zwar nicht erlaubt ist, aber in so einem speziellen Fall wohl toleriert wird.

Und jetzt zurück zum eigentlichen Thema. Ich hab mal einen Polizisten, der gerade die Kamera aufgestellt hat, gefragt, wie das gehandhabt wird. Dieser freundliche Herr hat mir zur Antwort gegeben, dass die Geschwindigkeitsbegrenzung ab Signalisation gilt. Theoretisch könne er die Kamera auch gleich hinter dem Schild aufstellen. Die Kapo ZH halte aber einen Abstand von ca. 100m (Situationsabhängig) zur ersten Tempobegrenzung ein.

Gruess
Meke

Von allen Busen die ich bis jetzt an Land ziehen konnte war jede einzelne gerechtfertigt.

Das will ich doch schwer hoffen, alter Schwerenöter.  icon_wink

Gespeichert

Dive ever, work never !!!
the-igor
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 99


« Antworten #22 am: Freitag, 28. November 2008, 20:45:18 »

Hab ich ja, deswegen zähneknirschend bezahlt. Zwar nicht gehörig aber immerhin. Als Ausländer versuch ich mich halt anzupassen.
Scheinbar ist Geld wichtiger als der Mensch der da eventuell grad irgendwo krepiert.
Das nächste mal muss mich die Ambulanz halt von der Strasse schieben, ich hab aus dem Fehler gelernt icon_confused

In meinen Augen war die Busse einfach völlig überflüssig und nicht gerechtfertigt.

Sehr, sehr überflüssig. Da wärst du rausgekommen, da wär ich bis vor Bundesgericht. Wenn die die paar Fränkli über das "Vortrittsrecht" der Ambulanz stellen, heisst das im Umkehrschluss, dass der Mensch, der vielleicht im sterben liegt, weniger Wert ist.

Aber du hast Recht, ich hätte mich in einem "fremden" (sorry, mir kommt grad nichts schlaueres in den Sinn) Land wohl auch zurück gehalten!
Gespeichert
TuffTuff
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 30



« Antworten #23 am: Freitag, 28. November 2008, 20:48:23 »

iiiiich weiss ja nicht........ist doch eigentlich klaar....50ig ist ab dort wo die Signalisation steht! Bestimmt ...nicht weise wenn mann gerade danach blitzt ! Aber anderrsum...80ig ist auch ab da wo die Signalisation steht...nicht 100m danach Cheesy

Gespeichert
Iron
Fussrastenschleifer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1300



WWW
« Antworten #24 am: Samstag, 29. November 2008, 10:17:12 »

Ist schon so: Ab der Tafel gilt die angegebene Geschwindigkeit! Nicht 10 m nachher oder vorher  icon_wink .

Also genau bei der Tafel voll in die Eisen und genüsslich im Rückspiegel beobachten, wie die Augen des Hintermanns immer grösser werden und sich plötzlich Schweissperlen auf der Stirn bilden  grin Mein geliebtes Hobby, wenn jemand an meiner hinteren Stossstange klebt lol

Ganz genau so mache ich das auch  ganz gut ist es noch an einem Fussgänger streifen
schaue mal was dann Passiert  tongue
 

Gespeichert

Der Weg ist das ziel



Auch mich hat das RadiomachVirus gepackt!
http://homepage.hispeed.ch/nuggi/CBFs%20Radio.htm
Tramper
Fussrastenschleifer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 684



« Antworten #25 am: Samstag, 29. November 2008, 22:27:49 »

Ich hab hier schon ne Busse bekommen weil ich auf der Dosenbahn schneller als erlaubt gefahren bin.
An und für sich ja auch korrekt, aber die Situation war nicht sooo einfach. Rechts neben mir ein Konvoi Trucks, dicht auffahrend wie sich das gehört und hinter mir die Ambulanz mit Hupe, Lichthupe und Martinshorn.
Hab ich nun wirklich eine Straftat begangen weil ich schnell irgendwohin wollte um die Ambulanz vorbeizulassen?
Ich hab mich in dem Moment wirklich gefragt ob ich das nächste Mal in so einer Situation weiter stur mit 105km/h weiter an den trucks vorbeirolle bis ich Platz habe.
 icon_eek
Was ist denn in so einer Situation richtig oder falsch?



Salü Two

du hättest auf der Überholspur links fahren müssen und so die Rettungsgasse bilden. So steht es im Gesetzt auch in Deutschland!  In keinem Falle die Gesetzte übertreten oder Missachten, ist für Fahrzeuge ohne Sonderrechte in keinem Fall erlaubt in der Schweiz. Fährst du auf der rechten Spur dann gilt das Gleiche nach rechts an den Fahrbahnrand um eine Rettungsgasse zu bilden. Auf normalen Strassen gilt das gleiche!

Sonderrechte dürfen Fahrzeuge in der Schweiz nur in Anspruch nehmen, wenn Blaulicht und Wechselklanghorn (CisGis oder Martinshorn) eingeschaltet sind. Sie dürfen nur Sonderrechte in Anspruch nehmen wenn sie dadurch keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährden und auf einer dringlichen Einsatzfahrt sind. 

Dass der Ambulanzfahrer die Lichthupe betätigte ist verboten und fällt unter Nötigung und Missbrauch des Fernlichtes wie bei jedem anderen Verkehrsteilnehmer auch! Zudem müsste er die Rettungsgasse benützen und die LKW hätten die Rettungsgasse freigeben müssen in dem sie nach rechts auf den Pannenstreifen fahren.

Die Verordnung hat sich in den letzten 40 Jahren diesbezüglich nicht gross verändert!


@ Stigx & Mike68

Zwei Fälle wo tausende von Bussen fälschlicherweise ausgestellt worden sind, ist die 100er Begrenzung auf der Autobahn A1 bei Winterthur und die CH Autobahn Vignette nach Ablauf des 10 jährigen Versuches. In beiden Fällen musste ein Bundesgerichtsentscheid her, um diesem unrechtmässigem Treiben ein Ende zu setzten.

Und zum Schluss bewirtschaftete die Stadt St.Gallen 6 private Autoabstellplätze in dem sie einfach Parkuhren aufstellten. Der Grundeigentümer der 6 Abstellplätze auf Privatgrund merkte dies erst nach 3 Jahren (er wohnte im Ausland und die Parkplätze waren nicht vermietet), als er selbst eine Parkbusse unter dem Scheibenwischer hatte. Die Politessen kassierten einige hundert Parkbussen, bis ein Richter diesem Treiben ein Ende setzte.

Wir leben nicht in einer Bananenrepublik, sondern in einem Rechtsstaat und alles muss seine Ordnung haben. Aber wo gearbeitet wird fallen Spähne, und wer kennt schon jedes Gesetz oder Verordnung gegen die er täglich verstösst? Auch Amtspersonen wie Polizisten oder Strassenarbeiter der die Tafeln anpflanzt kennen nur die wenigsten und können sich auch mal irren oder gegen sie verstossen  confused_02


Grüessli Tramper

« Letzte Änderung: Samstag, 29. November 2008, 22:41:01 von Tramper » Gespeichert

Stay save
Speedy1050
Pässeflitzer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 573


Tripleheizer


WWW
« Antworten #26 am: Samstag, 29. November 2008, 22:57:33 »

@ Tramper

Also ich habe noch nie auf der Autobahn gesehen dass die Leute eine "Rettungsgasse" bilden....die meisten sind mit der Situation völlig überfordert und der Krankenwagen, Polizei o.ä. schlängeln sich dann halt durch.....

Und das mit den Sonderechte kannst du ja mal den Herren von der RL erklären wenn sie mal wieder mit Blaulicht und Tröte über den Bürkliplatz (über sämtlichen Verbote hinweg-> hat ja sonderrechte....) rasen nur um direkt danach die ganze Show wieder auszumachen und sich zu freuen dass man so schneller in die Znünipause kommt und nein das sind keine Fehlalarme sondern Vorsatz......schon mehr als einmal erlebt wie sich die Typen nachher ins Fäustchen lachen..........solche Typen sollte man direkt anzeigen wegen Amtsmissbrauch.
Gespeichert

„Inter pedes virginum gaudium est juvenum“ –
Zwischen den Beinen der Jungfrau liegt die Freude des Jünglings
mike68
Fussrastenschleifer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 812



« Antworten #27 am: Sonntag, 30. November 2008, 09:00:07 »

@Speedy1050: insbesondere sollte die Rettungsgasse bei stehenden Fahrzeugen gebildet werden, nicht bei 110km/h...

Klar ist jedenfalls, dass Kommunen auf Privatparkplätzen Parkuhren aufstellen, um Kohle zu garnieren.
Genauso wie Kantone unrechtmässig Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen erstellen, hierfür ist doch die Bundespolizei zuständig!!!!
(da fällt mir auf: von dieser geistigen Höchstleistung sind nur noch Fragmente vorhanden. Schade, war amüsant!)

Ach ja, bevor ich's vergesse:  ironie
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.145 Sekunden mit 19 Zugriffen.