(Archiv)
 
   Übersicht   Hilfe Suche  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Lederklamotten Reinigen  (Gelesen 4139 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
tibi_The_Tab
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 74


Mach was Du willst aber mach was


« am: Sonntag, 21. September 2008, 18:07:32 »

Hi SB ler

ich trage schon seit langen ein problem mit mir herum badsmilie badsmilie. Wie reinigt mann farbige Lederklamotten eusa_think eusa_think eusa_think eusa_think.

Also mein Lederkombi, bestehend aus  Rot-Schwarz und viel Weiss. Viel Weiss auf Brust und Knie bereich. Ihr könnt euch ja vorstellen wie das aussieht nach einigen Jahre!

Ich war schon im Fachhandel und habe mir da auch schon Wässerchen und Salben gekauft.
Zuerst sollte Mann es in die Badewanne mit etwas von dem Wässerchen einweichen dann mit einer spz. für Lederkombis einfetten.
Ich habe damitt einige mühe!  Kann es eingehen?  Wie sieht es dannach aus? Ich hänge an diesem Kombi. Also BITTE seriöse TIPS und TRICKS . confused confused confused
 
Hatt einer von euch schon erfahrungen mit Farbigen ( soll sagen ) hellen Farben ? eusa_think eusa_think eusa_think

Es währe sicher für viel Interresant gerade jetzt so gegen Ende Saison seine Klamotten wieder auf fordermann zu bringen.

Gerne nehme ich Tips und Tricks entgegen, denn es sieht schon mehr nach Grau als Weiss aus . Vor allem hinter Diesel Lastwagen und diesen Lästigen Fliegen etc. die wir unterwegs überall antreffen.............


besten Dank im voraus

tibi_The_Tab

Gespeichert

ET
Speedy1050
Pässeflitzer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 573


Tripleheizer


WWW
« Antworten #1 am: Sonntag, 21. September 2008, 18:52:28 »

Hi Tibi,

also ich habe eine Spidilederkombi in Schwarz rot und viel weiss!

Dazu habe ich ein Pflegeset bekommen, bestehend aus einem Reiniger und einer Lederpflege.

Das Kombi war vorher auch mehr grau als weiss, nach einer RundumKur leuchten die Farben wie am ersten Tag.


Greez
Gespeichert

„Inter pedes virginum gaudium est juvenum“ –
Zwischen den Beinen der Jungfrau liegt die Freude des Jünglings
roberto
Fussrastenschleifer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4594


Schleichfahrt ist für U-Boote


WWW
« Antworten #2 am: Sonntag, 21. September 2008, 18:55:40 »

Hi Tibi

http://www.swissbikers.ch/smf/index.php?topic=15306.0
http://www.swissbikers.ch/smf/index.php?topic=1469.0

Ich persönlich verwende GAL-Seife auf einem Schwamm und schäume das ganze Kombi - im besonderen natürlich die weissen Stellen - damit ein.
Dann gut abtrocknen, Leder etwas trocknen lassen und dann Lederpflege einmassieren.

Das mache ich so 3-4 Mal pro Saison.

Gruss
roberto
Gespeichert


Ein lebendiger Hund hat mehr Zukunft als ein toter Löwe
Chrizzlybear
Board Moderator
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2648



« Antworten #3 am: Sonntag, 21. September 2008, 19:26:32 »

Ich persönlich verwende GAL-Seife auf einem Schwamm und schäume das ganze Kombi - im besonderen natürlich die weissen Stellen - damit ein.
Dann gut abtrocknen, Leder etwas trocknen lassen und dann Lederpflege einmassieren.

Ich hab bis jetzt auch noch keine wirklich brauchbare Lösung gefunden. Putze aber auch nicht so oft. redface Werds dann mal mit Röbis Methode versuchen. grin

Gruess

Chris

PS: Hab auch schon gehört, dass gewisse Leute ihre Kombis an heiklen rissigen Stellen mit Vaseline einschmieren...
PPS: @ tibi > Ich habe den Thread mal nach Motorradbekleidung verschoben - scheint mir passender icon_wink
« Letzte Änderung: Sonntag, 21. September 2008, 19:30:09 von Chrizzlybear » Gespeichert

LAUTSTÄRKE BABY!!!
Jack Flash
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 103


2-Takt Heizer


« Antworten #4 am: Sonntag, 21. September 2008, 20:36:15 »

Guten Abend

Ich trage auch ein (fast) weisses Kombi aus soft Leder. Am besten nach jeder längeren Ausfahrt oder wenn es stark verschmutzt ist, mit einem feuchten Lappen und einer guten Seife putzen. Einmal pro Saison reibe ich das Kombi mit Lederpflege ein. Wer ein weisses Kombi kauft muss hald einfach mehr putzen  grin

In der Badewanne mit viel Wasser würde ich das Kombi nicht reinigen oder ist es so extrem verschmutzt?

Lg von Jack Flash, der nur mit einer sauberen Ausrüstung aufs Bike geht  icon_biggrin



Gespeichert

"vier Räder bewegen den Körper"-------"zwei bewegen die Seele"
Shandi
Pässeflitzer
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 562


Weichei-Fraktion


« Antworten #5 am: Montag, 22. September 2008, 11:01:26 »

Hallo Tibi

Ich an Deiner Stelle würde das Kombi 2 mal pro Jahr in die Reinigung geben. So hast Du mal eine regelmässige Grundreinigung.

Und für zwischendurch kann ich Dir nur das raten, was ich immer mache: Nach jeder Ausfahrt sofort alle Mückenleichen mit einem feuchten Tuch entfernen (frische Leichen lassen sich leichter entfernen, als eingetrocknete) und das Kombi regelmässig mit fett pflegen. Gscheites Fett kriegst Du in jedem guten Schuhgeschäft für wenig Geld.

Grüssle
Shandi
Gespeichert
Norbert
Fussrastenschleifer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 924



WWW
« Antworten #6 am: Montag, 22. September 2008, 11:09:32 »

Gibt auch sogenannte "Sattelseife" im Reitsporthandel, das ist ein gutes Mittel zur Reinigung mit rückfettenden Bestandteilen. Damit geht so richtig jeder Dreck vom Leder ab und es wird auch schön geschmeidig. Nach dem Trocknen gut wieder einfetten.
Gespeichert

I'm not totally useless, i can be used as a bad Example!
Jack Flash
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 103


2-Takt Heizer


« Antworten #7 am: Montag, 22. September 2008, 12:37:44 »

hehe lustig zum lesen. Jeder hat da wohl seine eigenen Erfahrungen gemacht mit Reinigen.

Mir ist aufgefallen, dass sich Fett speziell für Kombis sehr gut verteilen lässt und kaum Rückstände übrig bleiben. Zudem hat die Dose auch eine anständige Grösse. Bei Schuhfett würde ich aber bischen aufpassen. Oftmals ist Schuhfett wesentlich schwerer und zäher als Fett fürs Kombi.

Gibt auch sogenannte "Sattelseife" im Reitsporthandel, das ist ein gutes Mittel zur Reinigung mit rückfettenden Bestandteilen. Damit geht so richtig jeder Dreck vom Leder ab und es wird auch schön geschmeidig. Nach dem Trocknen gut wieder einfetten.

und da bleiben überhaupt keine Rückstände übrig oder greift Farbe an?

Grüessli von Jack Flash, der total auf Leder steht und auch gerne mal einen Tag investieren muss um seine Lederkollektion zu pflegen   

Gespeichert

"vier Räder bewegen den Körper"-------"zwei bewegen die Seele"
bikelady
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 51



WWW
« Antworten #8 am: Montag, 22. September 2008, 13:16:30 »

Hi Tibi

Schlage mich schon seit Jahren mit Leder herum... (Motorrad und Reitsport)

Die einfachste, günstigste und effektivste Reinigung/Behandlung ist: (für mich  grin

Das Leder mit der Sattelseife vom Reitsporthandel behandeln, und falls noch notwendig, mit Lederfett (auch vom Reitsportgeschäft) zusätzlich einfetten. Und natürlich nach jeder Fahrt das Leder mit einem feuchten Tuch von den Kleinviechern befreien.

Natürlich kannst du in jedem guten Motorradgeschäft auch eine Lederreinigung/Pflege kaufen. Nur sind diese meist überteuert.

Grüessli, bikelady

Gespeichert

Nobody beats my witchbroom innocent
Norbert
Fussrastenschleifer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 924



WWW
« Antworten #9 am: Montag, 22. September 2008, 13:27:27 »

Bikelady hat alles gesagt: das Sattelseifenzeugs ist im Reitsportgeschäft zu bekommen. Mit einem Schwamm der leicht feucht ist, die Seife schaumig reiben, dann mit dem Schwamm den Seifenschaum gut auf dem Leder verteilen, zeiht auch die dunklen Schmutzränder aus der narbigen Lederoberfläche raus. Kann man auch sehr gut für weisse Turnschuhe verwenden. Der Schwamm und das Wasser worin man den ausdrückt werden schön schmutzig, die lederteile kann man mehrfach hintereinander behandeln. Den Schaum beim letzten Anwenden nicht wegreiben, sondern trocknen lassen und was nicht mehr eingezogen ist, mit einem trockenen Tuch wegpolieren. Und anschl. mit Lederfett nachbehandeln.

Habe noch einen Link dazu gefunden:

http://www.stassek.de/html/sattelseife.html
« Letzte Änderung: Montag, 22. September 2008, 15:18:41 von Norbert » Gespeichert

I'm not totally useless, i can be used as a bad Example!
Seni
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 193



« Antworten #10 am: Montag, 22. September 2008, 20:45:07 »

Habe meine gerade nach Schonprogramm aus der Waschmaschine geholt und zum Trocknen aufgehängt. Sie sieht zumindest so aus, als würde sie mir noch passen  rolleyes

Waschmittel habe ich bei Louis gekauft - HEY sport combi wash - heisst der Reiniger und duftet gar nicht mal schlecht. Ansonsten gibt es eine Reinigung in Zürich, welche Lederkombis reinigt.

Mehr kann ich wahrscheinlich erst übermorgen sagen  cool

Grüssli Seni
Gespeichert
RudiRatlos
Fussrastenschleifer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 717


Excuse me while I kiss the sky


« Antworten #11 am: Montag, 22. September 2008, 21:51:55 »

Noch ein Tipp, damit die Verwirrung komplett wird:

Zum Waschen
Original Patina naturell Lederseife
Marthé GmbH
8057 Zürich

Auf (relativ groben) Schwamm auftragen, gut einschäumen, überflüssigen Schaum mit trockenem Tuch abwischen, langsam trocknen lassen.

Zum Pflegen:
Original Patina naturell Leder-Pflegecrème (enthält rückfettende natürliche Öle, Lanolin und Bienenwachs)
vom gleichen Hersteller

Mit feinem Schwamm hauchdünn auftragen, nicht nachpolieren

Beide Produkte sind in jeder Drogerie erhältlich. Das hat den Vorteil, dass man kein Pferde-Spezialgeschäft suchen muss. Bei uns in der grossen Stadt ist das nicht so einfach. 1-PS-Vehikel gibt es hier nämlich praktisch keine. Bei den Landeiern mag das anders sein.  icon_biggrin


Gruss RR
Gespeichert

Realität ist die Illusion, die durch Mangel an Alkohol entsteht. (Irisches Sprichwort)
T140
Fussrastenschleifer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 723



« Antworten #12 am: Mittwoch, 15. Oktober 2008, 12:54:31 »

Habe meine gerade nach Schonprogramm aus der Waschmaschine geholt und zum Trocknen aufgehängt. Sie sieht zumindest so aus, als würde sie mir noch passen  rolleyes

Waschmittel habe ich bei Louis gekauft - HEY sport combi wash - heisst der Reiniger und duftet gar nicht mal schlecht. Ansonsten gibt es eine Reinigung in Zürich, welche Lederkombis reinigt.

Mehr kann ich wahrscheinlich erst übermorgen sagen  cool

Grüssli Seni







100% agree, das Kombi in einen Kissenbezug stecken und schonend waschen, trocknen und mit Lederfett leicht einstreichen, einwirken und los gehts....
Gespeichert

Kommt Zeit kommt auch noch Norton!
süsse998
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 22


meine süsse...


« Antworten #13 am: Mittwoch, 15. Oktober 2008, 13:26:10 »

gute tips Smiley werd ich auch mal probieren mit der sattelseife.

für ganz üble flecken gibts noch die fleckenradierer: so kleine weisse schwämme, in der migros beim haushalt-putzzeug. braucht man wirklich wie radiergummi Smiley

hat sogar die graffitiflecken von den weissen flächen meiner kombi weggekriegt (anlehnen unter brücken bei sintflut ist nicht gut...)
Gespeichert

2V forever!!
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.119 Sekunden mit 19 Zugriffen.