(Archiv)
 
   Übersicht   Hilfe Suche  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: I'll keep you burning - Details einer Pässefahrt...  (Gelesen 2408 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Chrizzlybear
Fussrastenschleifer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2648



« am: Freitag, 11. Juli 2008, 15:32:44 »

Hallo zusammen!


Tuxi und ich haben Ferien – und was macht man in seinen Ferien als Motorradfreak?? Richtig...

Hier mal der Bericht von unserer ersten 2 Tagestour:

Mittwoch morgen, 08:30 – es geht los, ich natürlich verpennt wie immer, rein in die Motorradklammotten und rauf auf die kleine Hornet. Die Anfahrt von Walchwil (ZG) gestaltet sich wie immer langweilig, über Goldau auf die AB und bis Amsteg - halt das übliche Geratter zwischen gestressten und eben sonntäglich fahrenden Dosen hin und her. rolleyes

In Amsteg gehts von der AB weg und ab auf die kleine niedliche Strasse, welche einem den Anfahrtsweg von Amsteg nach Wassen versüsst – zumindest sollte sie das – Chrizzlybear noch halb im Schlafdelirium – und Tuxi heizt die paar Kurven bis Wassen wie ein Schnitzel durch. Ich jedenfalls hinterher, doch in der ersten Kurve macht mein Pipo einen deftigen Satz zur Seite scared – Ooops, da ist was noch nicht wirklich warm oder die Bitumen waren einfach nicht meiner Meinung... Naja, Gang zurück und ab die Post! icon_twisted

In Wassen angekommen lockt der Sustenpass mit seiner schön langgezogenen Anfahrt und den netten Kehren – die meisten von euch kennen ihn ja! wink Ich wache zum ersten Mal an diesem Tag richtig auf und die Slalomfahrt um die auf der Strasse liegenden Steine beginnt... Oben angekommen merken wir, dass die Temperaturen sich in solchen Höhen doch noch um ein paar Grad senken – deshalb nur ein kurzer Stopp – ohne Kaffee, obwohl wir das Rasthaus zumindest zwecks mentalem Aufwärmen fotografiert haben:


Nach kurzem Halt auf dem Susten gehts gleich weiter Richtung Meiringen bzw. Anfahrt Richtung Grimsel. Tuxi liefert sich mit LKW’s, welche nicht wirklich auf Ihrer Spur fahren einen Kampf, während ich mich durch die Baustellensecuritas ins Tal wühle. Endlich – es geht Richtung Grimsel – und ich bin hellwach!! Welch ein Erfolg!! party2

Nachdem wir uns den Weg freigeschaufelt haben, erwarten uns die letzten Kehren bis zur Passhöhe, jetzt muss die letzte Rille herhalten. Die letzten paar Kehren müssten eigentlich im Speedboard von swissbikers beschrieben werden aber das lassen wir jetzt weg!! eusa_shifty

Noch mit leicht erhöhtem Adrenalinspiegel (wie man sieht) werden Fotos gemacht:



 
Die Abfahrt vom Grimsel gestaltet sich nach einem Teeli und einer heissen Schoggi wie immer ganz gewohnt zügig. Anstatt dann Richtung Furka die Kurve zu kratzen, schlagen wir den Weg ins Goms, Richtung Ulrichen ein – anfangs ganz cool, jedoch schnell stellt sich nach Startschwierigkeiten von Tuxi (der Merzfahrer war Schuld...) heraus, dass wir eine Stinkbombe als Vorfahrer erwischt haben – nämlich einen alten Alfa – ein Cabrioletfahrer, der seiner Angebeteten zeigen will, wie toll er Radfahrer fast plattfahren kann. Die Gestank- und Rauchentwicklung hinter sich bemerkt er wohl nicht... vogel Kurz vor der Vergasung konnten wir ihn dann doch noch geschickt abservieren und dafür gabs dann in Ulrichen fein z’ Mittag.

Mit voll gefülltem Magen und frisch gefülltem Tank gings dann ab Richtung Nufenenpass. Das Wetter wurde im laufe des Vormittages immer besser und wir hatten eine nahezu wolkenlose Auffahrt bis zur Passhöhe – ich liebe übrigens die Fahrt durch das kleine Tal bis zum richtigen Aufstieg – Andy’s „dynamisch wedeln“ ging mir dabei immerwieder durch den Kopf... icon_twisted


(Nein - ich stehe nicht schief, sondern Tuxi hatte wohl ne schiefe 'Gas'Hand beim Fotografieren) lol


Vom Nufenen nach Airolo runter gings dann eher gemütlicher zu, während Tuxi sich wohl immerwieder gefragt hat – wann denn meine Bremmsscheiben bei dem ewigen Gebremmse anfangen zu Glühen. (no comment) tongue

Im Tessin angekommen glühten nicht nur meine Bremmsscheiben, sondern auch wir selbst, denn die Mittagshitze brannte auf die Kombis und deshalb suchten wir den schnellsten Weg zum nächsten Pass – die Autobahn der Berge, den Gotthard. Natürlich sind wir zuerst mal fälschlicherweise auf der alten Tremolastrecke gelandet. (passiert mir fast immer, diesmal wars aber Tuxi) Aber wir haben die „Bahn“ dann doch trotz Hitze gefunden. Und da gibts dann auch nichtmehr viel zu erzählen – ausser heisser Luft in Form von Gegenwind kam da nämlich nichts. (Wie werde ich diese Kurven lieben, wenn ich meine neue Maschine hab... inloverolleyes )




In Andermatt angekommen, hatte ich schon ein breites Grinsen auf dem Gesicht, einer meiner Lieblingspässe lächelt mir schon von Weitem zu – der Oberalp!! Kaum kann ich es erwarten, meine kleine Hornet von der Leine zu lassen – noch schnell (oder eben langsam) die paar Kurven durch die 50er Zone durch und da steht sie, ‚50 gestrichen’ und los gehts. Was dann kam, waren eben genau diese Momente der Freude, die ein jeder von uns kennt, wenn er auf dem Motorrad sitzt, jeder wie er es eben mag. Unter stahlblauem Himmel bis zur Passhöhe heizen – ja, heizen! Es war nämlich sehr warm... cool tongue


Anhand meines Gesichtsausdruckes sieht man ganz klar - 'wieso kann der Oberalp nicht noch weiter dort nach oben gehn...'

 
Der Abstieg vom Oberalp bis nach Disentis war dann wieder von entspannter Natur. Schliesslich hatten wir schon ein paar Pässe hinter uns gelassen und der letzte der Tagesetappe stand noch an. Plan war es, wieder ins Tessin zu kommen, also schlugen wir den Weg Richtung Lukmanier ein – DragonTux und Chrizzlybear das erste mal auf dem Lukmanier. Nach den ersten paar Kurven dachte ich noch, na das wird mir wieder sone enge Steinerbergstrecke... eusa_think Falsch gedacht – bis auf den streckenweise absolut katastrophalen Strassenbelag icon_evil ein Bijou für uns. Und so donnerten wir zielsicher und asphaltbrennend unserem Tagesziel Biasca entgegen. bandit


Jaja - jeder hat so seinen Rucksack zu tragen, meiner war da etwas grösser... lol


Halb verhungert und mit Schmerzen in den Gesässbacken kamen wir schliesslich in Biasca an. Wir machten uns dann auch gleich auf die Suche nach einem Hotel – Versuch Nr. 1 endete mit einer Kehrtwende meinerseits, als ich die Reception und die „Empfangsdame“ sah. Versuch Nr. 2 war ein Volltreffer – das letzte Zimmer abgesahnt und dann noch mit perfekter Aussicht auf das Tal.


Direkte Aussicht aus unserem Hotelzimmer!


Den Abend haben wir dann noch mit Tequilas und Southpark ausklingen lassen. Am nächsten Tag konnte ich dann meinen Dickschädel (Nein, Dickschädel nicht wegen den Tequilas) durchsetzen und wir sind nochmals den Lukmanier rauf und wieder in Disentis angekommen, konnte ich natürlich dem Oberalp nicht widerstehen und wir haben uns entschlossen, den Weg über den Oberalp Richtung Heimat zu suchen, welcher uns dann nochmals alles abverlangte.
 



Wohlverdient gabs dann am Abend noch ein abschliessendes Essen im HAN. Mongolian Barbecue für die beiden Mongoheizer... Afro bier An dieser Stelle mein Dank an Chris, es hat wahnsinnig Spass gemacht! Jederzeit gerne wieder! thumbsup

So liebe Leute – dies war mal ein kleiner Bericht, was DragonTux und ich ab und zu so anstellen. Ich hoffe die Fotos gefallen euch und zudem hoffe ich, dass dies die einzigen Fotos sind, die auf der Tour von uns gemacht worden sind. icon_wink Geplant ist noch viel – mal sehn wie das Wetter wird...

Gruess

Chris
« Letzte Änderung: Freitag, 11. Juli 2008, 18:24:35 von Chrizzlybear » Gespeichert

LAUTSTÄRKE BABY!!!
Tiberius
Pässeflitzer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 445

Paparazzo is watching you


WWW
« Antworten #1 am: Freitag, 11. Juli 2008, 15:45:13 »

Sehr schöner Bericht Chriss.  thumbsup  Hat spass gemacht ihn zu lesen, es macht lust auf mehr.


Gruss
der Seminamensvetter 

Gespeichert

Wer Rechtsschreibfehler findet darf sie bei Ebay versteigern, ich bestehe aber auf 50% der erzielten Summe.
Manche Rechner können einen in den  Ruin treiben andere nur in die Klappsmühle.
Meine Galerie
DragonTuX
Board Moderator
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3114


Wildsau-Fraktion


WWW
« Antworten #2 am: Freitag, 11. Juli 2008, 15:50:15 »

Mongolian Barbecue für die beiden Mongoheizer... Afro bier
Die perfekten Abschlussworte grin
An dieser Stelle mein Dank an Chris, es hat wahnsinnig Spass gemacht! Jederzeit gerne wieder! thumbsup
Mein Dank geht an dich zurück icon_biggrin Einfach zwei hammergeile Tage jumper icon_cool und ein super Schlussbericht  thumbsup

Es grüsst der PinguBrenner tongue
biker

Bis irgendwanndann im Windschutz der Racingscheibe lol
Gespeichert

.:: Gruess & en gueti Fahrt ::: DragonTuX ::.

» Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen. « (Dieter Hildebrandt, dt. Kaberettist, *1927)
Linchen
Pässeflitzer
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 356


« Antworten #3 am: Freitag, 11. Juli 2008, 22:27:26 »

Gut geschrieben, hätte noch lange so weiterlesen können  grin
Aber ihr habt ja noch länger Ferien  tongue

Dann wünsch ich euch beiden weiterhin schöne Ferien und viele Kurven (jaja am Weekend regnet es, aber nächste Woche solls ja wieder schön sein zum fahren).


Grüsse
Gespeichert
Chrizzlybear
Fussrastenschleifer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2648



« Antworten #4 am: Freitag, 11. Juli 2008, 22:38:17 »

(jaja am Weekend regnet es, aber nächste Woche solls ja wieder schön sein zum fahren).

Jaja - kurze Verschnaufpause die wir für Ausgang und Partymachen nutzen werden! tongue Dann gehts nächste Woche wieder ab in den BläggFörrescht - Lauf Forrest, Lauf!! lol

Gruess

Chris
Gespeichert

LAUTSTÄRKE BABY!!!
Nobelhobel
Pässeflitzer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 409



WWW
« Antworten #5 am: Samstag, 12. Juli 2008, 10:54:58 »

Hi Chris

Toller Bericht und vor allem die schönen Fotos. Die machen gleich Lust auf Motorrad fahren. Kompliment.

Gruss Urs
Gespeichert

Dä schönscht Kanton !!!      
roemi87
Lernfahrer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 19


live to ride - ride to live


« Antworten #6 am: Mittwoch, 03. Dezember 2008, 22:11:06 »

Hey, tolle Route smiley
Wieviel habt ihr denn in Biasca für das Hotel bezahlt? Und wie heisst es?

Gruss

Roman
Gespeichert

Ich fahre nach dem Motto: die Letzten werden die Ersten sein
DragonTuX
Board Moderator
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3114


Wildsau-Fraktion


WWW
« Antworten #7 am: Mittwoch, 03. Dezember 2008, 23:44:44 »

Das Hotel hiess "Al Giardonetto" (ich glaube 3 Sterne oder so), wir hatten ein Doppelzimmer und durften ~300.- (inkl. 1/4 Minibar & Abendessen) liegen lassen. Bin mir aber nicht mehr so sicher. Geld war auf dieser Tour zweitrangig  icon_cool
Gespeichert

.:: Gruess & en gueti Fahrt ::: DragonTuX ::.

» Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen. « (Dieter Hildebrandt, dt. Kaberettist, *1927)
Chrizzlybear
Fussrastenschleifer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2648



« Antworten #8 am: Donnerstag, 04. Dezember 2008, 10:05:50 »

Geld war auf dieser Tour zweitrangig  icon_cool

Definitiv. Aber als mein Plastikgeld kurz vor der Abfahrt beim Bezahlen streikte, hab ich mir einen kurzen Moment lang schon so meine Gedanken ums Geld gemacht. icon_eek Tellerwaschen anstatt Töfffahren?? Neee!! scared Zum Glück ging es dann beim 2. Versuch... cool

Gruess

Chris

PS: Das Hotel ist wirklich sehr schön, gut gelegen, feines Essen, schöner Ausblick und wir durften sogar unsere Motorräder direkt neben der Reception auf den ersten PP stellen, sodass man sie gut im Blickfeld hatte. thumbsup

PPS: Nächstes Jahr dann mit Vollverschalung! lol
Gespeichert

LAUTSTÄRKE BABY!!!
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.155 Sekunden mit 20 Zugriffen.