(Archiv)
 
   Übersicht   Hilfe Suche  
Seiten: 1 [2]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Töffwanderers Reisethread  (Gelesen 14669 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Toeffwanderer
Kurvenjäger
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 246



WWW
« Antworten #15 am: Dienstag, 14. Oktober 2008, 16:36:14 »

Hi Folks!  cool

Sosele, seit gestern bin ich in San Francisco!
Die Golden Gate Bridge ist erobert und befahren  grin
Das Herz hüpfte schon ganz gehörig beim überqueren der Brücke icon_biggrin
Wow! Da geht also wieder ein lang ersehnter Traum in Erfüllung;
Mit dem eigenen Bike über diese legendäre Verbindunge zu fahren! scared thumbsup

Die Fahrt von Vancouver nach Frisco habe ich via das Hochland von Oregon gefahren...
eine super gute Entscheidung; bei konstanten Null Grad Celsius kam die Winterkleidung endlich mal zum Einsatz. Naja, die schleppe ich ja auch schon seit 20'000 km mit mir rum, also mal flott angezogen.
So habe ich also die ersten tausend Kilometer in winterlichen Verhältnissen gefahren. Treu begleitet von Eis und etwas Schnee.

Um so schöner war dann das eintreffen in Kalifornien... beim ersten Kaffeehalt sofort aus den bereits schweissnassen Winterfutter und Halstuch. Die Sonne lockte mit netten 23 Grad. Einfach herrlich!
Die Büse Kleidung hat nun also auch den ersten Wintertest mit Bravour bestanden - tolles Zeug!

Heute gehts aus der sauteuren Touristenfalle Frisco weiter in Richtung Yosemite National Park.

« Letzte Änderung: Dienstag, 14. Oktober 2008, 16:57:35 von Toeffwanderer » Gespeichert

Toeffwanderer
Kurvenjäger
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 246



WWW
« Antworten #16 am: Mittwoch, 15. Oktober 2008, 07:14:23 »

Route 120 - Bad Luck...

Am frühen Nachmittag besuchten wir nach einer wundervollen Fahrt das Eisenbahn Museum in Jamestown. Eine Sehenswürdigkeit. Klein aber Oho! Und für den Freund der amerikanischen Bahnen ein Hochgenuss.

Nach diesem Besuch beschlossen Regina und ich noch bis zum Yosemite National Park zu fahren und eventuell schon unterwegs ein Motel zu suchen. Doch soweit kam es leider nicht mehr. Nach einer spannenden Passfahrt verlor der vordere Pneu schlagartig die Luft. Die zugegebenermassen überladene Tennie konnte ich nicht mehr halten. Immerhin versuchte ich noch den Seitenstreifen zu erreichen. Wir stürzten mit rund 60 kmh auf den Asphalt, schliderten auf  die Gegenfahrbahn... Während wir schliderten sah ich wie sich die Tennie mehrmals in der Längsachse überschlug. Zum ganz grossen Glück hatten wir in diesem Augenblick keinen Gegenverkehr!

Fazit: Regina: Trotz kompletter Schutzausrüstung (Fabrikneu!!!!) zehn (10!) zum Teil grosse Schürfwunden! Die Markenkleider sind einfach an den Nähten auseinander gerissen! Unglaublich! Hinter uns fuhr ein Forrest Ranger und half sofort, organisierte Sanität, Feuerwehr, Polizei, Abschleppwagen. Regina wurde nach Sonara ins Spital gefahren und dort verarztet.

Ich habe lediglich einige blaue Flecken und eine Schürfwunde am linken Ellbogen. Die Büse Kleidung ist nun Schrott, aber sie hat das gehalten, wofür sie gemacht wurde; für genau jene Sekunden auf dem Asphalt.

Die Tennie ist im Moment bei Gold Rush Motorsport und wartet auf Morgen. Aber bis jetzt habe ich einiges gesehen, das gerichtet werden muss;
Lenker total zerstört
Verschalung rechts zerstört
Scheinwerferhalterung verbogen
Tank rechts gestaucht
Kupplungshebel inkl Lichtschalter etc total Zerstört
Bremshebel weggebrochen
Spiegel weggebrochen
Armarturen gebrochen
Gepäcksystem mehrfach gebrochen
Topcasträger gebrochen
CDI (Zündbox) zerstört
Kühler Loch 2 x 1.5 cm
Gangschaltung defekt
Gangpedal in Lichtmaschinen Gehäuse gestanzt (Oelverlust)
Alukisten unten aufgeschlitzt
Gepäckrollen zerstört
Motorschutzbügel verbogen
... und was morgen noch so zum Vorschein kommt.

Morgen schauen wir mit den Yamaha Typen hier, wie wir die kleine Havarie richten können.

Regina und ich sind guter Dinge, dass die Reise weiter gehen wird!

Take care? Nö, ist zu langweilig! tongue

Gespeichert

Toeffwanderer
Kurvenjäger
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 246



WWW
« Antworten #17 am: Donnerstag, 13. November 2008, 23:07:31 »

Winterpause und Neustart

Hallo Swissbikers,
Nach langer Absenz hier, endlich wieder ein Update, das nun ja wirklich überfällig ist!

Also als erstes: Auf meiner Site www.motonaut.ch sind nun knapp 600 Fotos hochgeladen! Von Trimbach bis Californien!
Kuckt euch mal durch, es hat auch bei den älteren Alben neue Bilder smiley

Aber hier nun aber auch endlich auch ein überfälliges Update meines Reiseberichtes:

Am Tag nach dem Unfall, nach dem Regula verarztet war, haben wir gemeinsam mit den Mechaniker von Gold Rush Motorsport in Sonora  das Bike gecheckt und der Befund war alles andere als erfeulich:

Neben den bereits erwähnten Schäden sind leider noch gravierende andere hinzu gekommen: Der Gangschalthebel hat sich ja bekanntlich durch das Lima Gehäuse gestanzt und den Stator der Lima zerstört, dabei war aber scheinbar die Energie gross genug um auch die Schaltstange ins Getriebe zu schlagen und die Schaltgabeln zu zerstören, resp. zu verbiegen. Dadurch hat das Getriebegehäuse auch einen Riss bekommen. Bei den Überschlägen hat sich der vordere Rahmen rechts derart verformt, dass er auf den Motorblock geschlagen ist und dabei einen feinen Riss im Block verursacht hat.

Ich habe mit den Mechaniker eine mögliche Reparatur besprochen. Da aber die Super Tenere nie in Amerika importiert wurde, müsste ich sämtliche Ersatzteile aus Europa oder Japan bestellen. Auch mit Occasionteilen würde da ein Preis heraus kommen, der den Wert einer gleichwertigen Tenere auf dem CH Occasionsmarkt um das zwei bis zweieinhalbfache übertrifft. Das zerstörte Gepächsystem und die Aluboxen sind dabei noch nicht berücksichtigt...

Schweren, sehr schweren Herzens habe ich mich dazu entschlossen meine liebe Tennie aufzugeben. Es war kein einfacher, geschweige denn leichter Schritt. Trotz all den Pannen in Russland ist mir die rote Dame einfach ans Herz gewachsen. Aber jetzt heisst es Abschied nehmen.

Um die vesprochene Reise mit Regina weiter führen zu können, haben wir einen Mietwagen genommen und sind die wohl klassischste Route durch den Westen der USA gefahren; Death Valley - Las Vegas - Grand Canyon - Monument Valley nach Denver von wo aus wir schliesslich die USA in Richtung Toronto verliessen.

Nach den tollen und raschen Kontakte die wir unterwegs mit dem Töff erfahren durften, war die Weiterreise im Mietwagen eine gehörige Ernüchterung... der "Bikerbonus" war weg und wir waren nur noch wie all die anderen Touristen. Und die sind für Amis nun wahrlich nichts besonderes mehr. Reisen ohne direkten Kontakt zu den Leuten zu finden ist für mich einfach wertlos. Sicherlich kann man auch mit dem Auto Leute kennen lernen, aber das Reiseerlebnis Motorrad ist durch nichts zu ersetzen!
 

Während den nun kommenden Wintermonaten werde ich also wieder eine Super Tenere aufbauen, denn im Frühling werde ich in Alaska mit neuer Energie die nächste Etappe meiner Reise antreten! Dann kann ich wieder auf einer grossen Traumstrasse fahren: Die Panamericana die mich bis nach Feuerland führen soll!

Die kommenden Monate werde ich auch dazu nutzen endlich den Reisebericht zu vervollständigen und aus den fast zehntausend Fotos eine unterhaltsame Multimedia Show zu basteln...

Aber an dieser Stelle möchte ich mich jetzt schon für euer Interesse und all die erfahrene Unterstützung bedanken!

Sosele... nun suche ich also wieder neue Jobs über den Winter!
Falls jemand von Euch eine Idee oder einen Tip habt; immer nur her damit!

Die Reiseerzählung hat ja auch noch einige Lücken... ich will diese in den nächsten Wochen schliessen und die Texte auf meiner HP und auszugsweise auch hier veröffentlichen.

Härzlechscht!

Märku
« Letzte Änderung: Donnerstag, 13. November 2008, 23:13:43 von Toeffwanderer » Gespeichert

Toeffwanderer
Kurvenjäger
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 246



WWW
« Antworten #18 am: Freitag, 14. November 2008, 11:20:03 »

Sosele....

um Euch noch ein wenig gluschtig auf die Bilder zu machen hier noch drei Bildchen zur Ansicht:


Abendstimmung auf der Fähre Rus von Vladivostock nach Japan.


Geschaft! ein Bild für das ich gerne um die halbe Welt gefahren bin!


Geschweisste Schwinge einer BMW. Die Russen können schweissen. Der Biker fuhr so nach Japan zurück...

Lust auf mehr?

Im Bilderalbum auf  meiner  Homepage findet ihr mehr... viel mehr  icon_biggrin

http://www.motonaut.ch/
« Letzte Änderung: Freitag, 14. November 2008, 11:21:34 von Toeffwanderer » Gespeichert

Toeffwanderer
Kurvenjäger
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 246



WWW
« Antworten #19 am: Freitag, 14. November 2008, 11:42:28 »

.
« Letzte Änderung: Samstag, 31. Januar 2009, 21:10:33 von Toeffwanderer » Gespeichert

Seiten: 1 [2]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.225 Sekunden mit 18 Zugriffen.